Freitag, 17.5.2024
#6: Verdachtsfall AfD, Höckes SA-Losung, Messerstich-Tötungsvorsatz, ungewöhnliche Justiztrends

Wird ein Parteiverbotsverfahren jetzt wahrscheinlicher (mit: Prof. Dr. Markus Ogorek)? Sonst in Folge 6: Der Unterschied zwischen "Alles für Deutschland" und "From the river to the sea" (mit: Hatespeech-Staatsanwalt David Beck), Examensrelevantes zum Tötungsvorsatz, alte und neue Töne aus der Justiz. 

Mehr lesen
Donnerstag, 16.5.2024
djb gründet Netzwerk für Juristinnen mit Migrationsgeschichte

Um multikulturelle Juristinnen zu vernetzen, hat der Deutsche Juristinnenbund (djb) das Netzwerk "Juristinnen mit Migrationsgeschichte" gegründet. Das Netzwerk soll diese in ihrem Berufsalltag oft Diskriminierung erlebenden Juristinnen sichtbarer machen und ihnen mehr Einfluss verschaffen.

Mehr lesen
Modernisierung der Justiz ja - aber wie?

Digitaler soll die Justiz werden – dieses Ziel eines Gesetzentwurfs der Bundesregierung fand in einer Anhörung des Rechtsausschusses am Mittwoch die Anerkennung der Sachverständigen. Zu einzelnen Aspekten aber vertraten die Experten durchaus unterschiedliche Meinungen.

Mehr lesen
Montag, 13.5.2024
#5: Strafrecht gegen Politiker-Hass, Ruanda-Lösung für Deutschland, Haft für Richterin

Angriffe auf Politiker und Israel-Hass: So soll mehr Strafrecht helfen. Sonst in Folge 5: Kehrtwende in der Asyldebatte: Drittstaatenlösung bald auch in Deutschland? (mit: Prof. Dr. Daniel Thym); Kontrolle übers Dezernat verloren: Richterin muss wegen Rechtsbeugung in Haft (mit: Maximilian Amos). Und: Keine Scheidungen mehr, das AG Bremerhaven ist überlastet. 

 

 

Mehr lesen
Dienstag, 7.5.2024
Dopingbekämpfung: Schiedskommission darf dem EuGH keine Fragen stellen

Die für Dopingbekämpfung zuständige österreichische Schiedskommission ist nicht befugt, dem EuGH Fragen vorzulegen. Das hat der Gerichtshof in einem aktuellen Urteil klargestellt und eine Reihe von Kriterien für das Merkmal "Gericht" im unionsrechtlichen Sinne entwickelt.

Mehr lesen
Montag, 6.5.2024
Anwaltskammern sollen Sammelanderkonten überwachen: Kritik von Sachverständigen
Es wäre eine ganz neue Rolle für die Kammern: Zur Geldwäschebekämpfung sollen sie aktiv anwaltliche Sammelanderkonten prüfen. Vor dem Rechtsausschuss kritisierten aber nicht nur Kammervertreter die Pläne scharf, berichtet Martin W. Huff.  Mehr lesen
Freitag, 3.5.2024
Schrems gegen ChatGPT, Fremdbesitzverbot vor EuGH, deutsche Hilfe für Israel, Comeback der VDS, Plagiat der Verkehrssenatorin

Werden Investoren bald Kanzlei-Eigner? Das Fremdbesitzverbot vor dem EuGH (mit: Prof. Dr. Christian Wolf, Prof. Dr. Dirk Uwer). Sonst in Folge 4: Max Schrems legt sich mit Open AI an, Nicaragua verliert gegen Deutschland, EuGH erlaubt Vorratsdatenspeicherung, Berliner Verkehrssenatorin hat plagiiert.

Mehr lesen
Freitag, 26.4.2024
Brorhilkers Abgang, politische Weisungen, Wahlrechtsreform und Buschmanns Sandwich-Tweet

Versagt der Rechtsstaat gegen Wirtschaftskriminelle (mit Ex-BFH-Präsident Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff)? Sonst in Folge 3: Die Wahlrechtsreform vorm BVerfG (mit Prof. Dr. Franz-Alois Fischer), politische Weisungen ab jetzt schriftlich, Amazon ist mächtig, Marco Buschmann twittert fürs Feuilleton.

Mehr lesen
Freitag, 19.4.2024
Straflose Abtreibungen, Kritik am Staat, kleiner Juve-Skandal
Schafft Deutschland § 218 StGB ab? Wieso tun wir uns so schwer mit Eizellspende und Leihmutterschaft (mit Prof. Dr. Susanne Lillian Gössl)? Julian Reichelt gewinnt gegen die Ampelregierung (mit Christoph Partsch). Au­ßer­dem in Folge 2: ein kleiner Skandal bei Juve und eine Scheidung aus Versehen.  Mehr lesen
Donnerstag, 18.4.2024
Türen, Tore, Treppenaufgänge – "Zugänge zum Recht" als Kunstprojekt

Das "Göllektiv", ein Göttinger Künstlerkollektiv aus einer Juristin und zwei Juristen, zeigt in seinem Projekt bildlich die unterschiedliche Erscheinung von "Zugängen zum Recht" in Deutschland und auf der Welt – demnächst auch beim Deutschen Juristentag in Stuttgart. Und jeder kann mitmachen, berichtet Jannina Schäffer.

Mehr lesen
Mittwoch, 17.4.2024
Redaktion macht Fehlverhalten öffentlich: Juve-Rankings abgesprochen?

Die Kanzlei-Rankings des Branchenmagazins Juve sind wohl die bekanntesten am deutschen Markt. Nun macht die Redaktion journalistisches Fehlverhalten eines ihrer Mitglieder öffentlich. Bei aktuellen Recherchen sind offenbar Ranking-Einträge den betreffenden Kanzleien vorab zugesendet worden.

Mehr lesen
Freitag, 12.4.2024
Menschenrecht Klimaschutz, mehr als zwei Eltern, Kiffen vorm Gerichtstermin

Wie historisch ist das EGMR-Klimaurteil (mit Remo Klinger)? Das BVerfG erlaubt drei Eltern – und jetzt (mit Anne Sanders)? Außerdem besprechen Pia Lorenz und Hendrik Wieduwilt in Folge 1 des Podcasts: Gehsteigbelästigungen, Deutschland unter Genozidverdacht, einen examensrelevanten Oldtimer und Justizkifferei.

Mehr lesen
Mittwoch, 10.4.2024
Bundestag berät Gesetz zur weiteren Digitalisierung der Justiz
Am Mittwoch berät der Bundestag in erster Lesung über weitere Modernisierungsmaßnahmen in der Justiz. Akten sollen weiter digitalisiert, die elektronische Kommunikation in Strafsachen ausgeweitet und Videoschalten in der Hauptverhandlung ausgebaut werden. Mehr lesen
Dienstag, 2.4.2024
Rechtsbeugung mit welthistorischen Folgen

Vor hundert Jahren, am 1. April 1924, wurde das Fehlurteil im Prozess gegen Hitler und seine Mitverschwörer wegen des Putschversuchs vom 9. November 1923 verkündet. Wenn Richter Georg Neidhardt nach Recht und Gesetz gehandelt hätte, wäre die deutsche Geschichte wohl anders verlaufen.

Mehr lesen
Montag, 25.3.2024
E-Examen: Staatsprüfung 2.0 oder Digitalisierung auf Deutsch?

Acht Bundesländer haben das E-Examen im Zweiten Examen eingeführt, fünf weitere stehen in den Startlöchern. In Berlin entschieden sich 99% der Referendare, die Klausuren am Computer zu schreiben. Doch im Prüfungssaal raschelt noch immer ziemlich viel Papier. Und wie steht es eigentlich ums Erste Examen?

Mehr lesen
Freitag, 22.3.2024
Über 50% Prädikatsquote in Thüringen
Die Statistik zu den Ergebnissen der juristischen Prüfungen 2022 offenbart Altbekanntes und Überraschendes: Das "sehr gut" bleibt ein Exot, ein "Prädikat" kommt im ersten häufiger vor als im zweiten Examen. Interessant sind gravierende Unterschiede zwischen den Ländern. Mehr lesen
Donnerstag, 21.3.2024
Neues Personal an BGH und BVerwG
Der Richterwahlausschuss hat in seiner Sitzung am Donnerstag insgesamt acht neue Bundesrichterinnen und -richter an den BGH und das BVerwG gewählt. Mehr lesen
Die merkwürdigen Ergebnisse des Roland Rechtsreports

Die Deutschen haben nach wie vor hohes Vertrauen in die Justiz, fürchten aber gleichzeitig, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht. So heißt es im kürzlich veröffentlichten Roland Rechtsreport. Was aber soll einem das sagen?

Mehr lesen
Mittwoch, 28.2.2024
Hamburger Protokoll: Vier Thesen für eine Reform des Jurastudiums

Dass eine Reform der juristischen Ausbildung dringend erforderlich ist, ist inzwischen unbestritten. Im "Hamburger Protokoll" sprechen sich erstmals rund 15 Jurafakultäten sowie weitere Interessenvertretungen für vier Reformvorschläge aus.

Mehr lesen
Montag, 19.2.2024
Jurafachschaften wollen’s wissen: Zwischen Ausbildungsreform und Diversität

Wie ticken die Jurastudierenden in Deutschland? Mit dieser Frage beschäftigen sich gleich zwei aktuelle Umfragen. Die Bundesfachschaft Jura will wissen, wie divers das Jurastudium ist. Die Landesfachschaft Jura Baden-Württemberg fragt hingegen nach den Studienbedingungen speziell im Ländle.

Mehr lesen