FAQ Bedienhilfe


Ob Fragen zur Anmeldung, Bedienung, Technik oder 4-Wochen-Test: In diesem Bereich haben wir die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen rund um beck-online für Sie zusammengestellt.

Fragen zur Bedienung
  • Nein, alle Einzeldokumente werden auch während der Testphase in Rechnung gestellt.

  • Wenn Sie Dokumente außerhalb Ihres Abonnements aufrufen wollen, werden Sie jeweils darauf hingewiesen, wie viel das jeweilige Dokument kostet. Wenn Sie es dann aufrufen, wird der genannte Betrag fällig. Die Abrechung der Einzeldokumente erfolgt monatlich.

  • Häufig taucht die Frage auf, in welchen Modulen ein Werk enthalten ist. Das lässt sich einfach feststellen, indem auf der Startseite von beck-online im Kasten Inhaltsübersicht auf Bücher geklickt wird. In dem Suchfeld „Werkname“ geben Sie einen Herausgeber bzw. namensgebenden Autor oder ein Wort aus dem Werktitel ein. Es erscheint dann in der Spalte "Modul" das Modul oder eine Link, wenn es mehrere Module sind.

  • Allgemeine Informationen zum Inhalt und kostenfreie Dokumente können Sie auch ohne Login einsehen. Zur Recherche und Nutzung der kostenpflichtigen Texte müssen Sie sich persönlich einloggen. Die Login-Daten erhalten Sie nach Registrierung zum 4-Wochen-Test.

  • Einfach unter http://www.beck-online.de einloggen.

  • Direkt unter dem Loginfenster auf der Startseite.

  • Unter Einstellungen / Passwort ändern

  • Wenden Sie sich hierzu bitte an unser Kunden Service Center (KSC) unter 089 38189 747 oder beck-online@beck.de

  • Der Ausdruck ist jederzeit ohne weitere Berechnung möglich.

  • In der Aktenverwaltung werden die theoretischen Einzeldokumentpreise angezeigt, diese werde aber nicht berechnet, wenn es sich um Inhalte eines Abonnements handelt.

  • Die Sterne und Kreuze werden 1:1 aus den gedruckten Zeitschriften übernommen. Sie bedeuten:" Die Entscheidung ist zum Abdruck in der Entscheidungssammlung des Gerichts vorgesehen." Weitere Informationen zu den in beck-online.DIE DATENBANK verwendeten Symbolen finden Sie hier.

  • "Verkündungsstand: Alle bis zum angegebenen Datum amtlich verkündeten Änderungen sind im Text berücksichtigt (Redaktionsschluss für die einzelne/gesamte Vorschrift).
    "in Kraft ab: "= Letztes Inkrafttreten einer Änderung der gesamten Vorschrift (nicht des einzelnen Paragraphen) vor dem angegebenen Verkündungsstand.
    "Geltungszeiträume" Die Angabe "aktuell" bezieht sich auf den oben genannten Verkündungsstand (Redaktionsschluss), nicht auf das heutige Datum.

  • beck-online.DIE DATENBANK verlinkt grundsätzlich nicht auf Dokumente außerhalb des Verlags. Daher werden diese Links als Text dargestellt. Ein Beispiel finden Sie hier. Falls Sie einen solchen Link aufrufen wollen, markieren Sie bitte entsprechende Textpassage, kopieren diese, fügen dies nun in die Adresszeile des verwendeten Browsers ein und bestätigen mit Return.

  • Um ein größeres Feld für Ihre persönlichen Anmerkungen zu erhalen, klicken Sie bitte im Anmerkungsfenster im rechten unteren Bereich auf das Symbol zur Größenänderung (sechs kleine Punkte) und verschieben die Fenstergröße. Wir empfehlen zusätzlich die Einstellung für eine hohe Bildschirmauflösung zu wählen. Klicken Sie, um dies zu ändern, bitte auf "Einstellungen" -> "Bildschirmauflösung" und wählen hier "Hohe Bildschirmauflösung" aus.

  • beck-online.DIE DATENBANK bietet hierfür keine spezielle Funktion an. Sie können eine Gegenüberstellung zweier Dokumente erreichen in dem Sie bei einer Verlinkung mit der rechten Maustaste den Menüpunkt "In neuem Fenster öffnen" anklicken. Passen Sie sich die Fenstergröße im Anschluss individuell an.

  • Grundsätzlich werden keine Texte, die länger als 200 Zeichen (inklusive Leerzeichen) sind, in der einzeiligen Suche akzeptiert. Zu beachten ist, dass der Suchinterpreter nur die ersten 8 Eingaben interpretiert, alle weiteren werden im Volltext gesucht.

  • Bei den Top-Paragraphen erscheint zu einem gesuchten Stichwort nicht die juristische Ausgangsnorm, sondern die in Zusammenhang mit der gesuchten Thematik meist zitierten Normen. Ähnlich bildet sich auch die Filterung für Top-Kommentare, Top-Aufsätze und Top-Rechtsprechung. Auch hier wird auf die Häufigkeit der Zitierung abgestellt. Wenn man als Beispiel für Top-Paragraphen nach Betriebsarzt sucht, erscheint nicht als Top-Paragraph § 3 ASiG, sondern § 1 KSchG. Dies ergibt sich da in der Praxis die juristische Problematik bei der Kündigung von Angestellten und der Rolle der Betriebsärzte bei selbiger liegt. Bei dieser Betrachtung ist das KSchG von zentraler Bedeutung.

  • Dies erreichen Sie durch die Verwendung einer Browserfunktionen. Bitte markieren Sie zunächst den Bereich, den Sie ausdrucken möchten. Das weitere Vorgehen unterscheidet sich nach verwendeten Browser.
    1) Microsoft Internet Explorer und Mozilla Firefox: Hier klicken Sie bitte in der Menuleiste auf "Datei" -> "Drucken" oder betätigen den Tastaturbefehl "Strg+P" und wählen dann im neuen Fenster bei "Druckbereich" -> "Markierung" aus. Nun wird nur der markierte Bereich gedruckt werden.
    2) Google Chrome: Nach dem Markieren klicken Sie bitte auf die rechte Maustaste Ihrer Maus. Im sich öffnendem Kontextmenu wählen Sie bitte einfach "Drucken" aus. Der markierte Bereich wird nun gedruckt.

  • Im Bereich "Siehe auch" zeigt die Datenbank weiterführende Inhalte an, die dem geöffneten Dokument zugeordnet sind. So gelangen Sie beispielsweise von der Vorschrift zu den Kommentierungen. Im Bereich "Rechtsprechung" und "Aufsätze" werden Dokumente gesucht, die das angezeigte Dokument zitieren (Passivzitierung). Bei neueren BeckRS-Entscheidungen erscheinen die Instanzfundstellen. Mit Klick auf das Zahnrad gelangen Sie zu den "Einstellungen", wo Sie den "Siehe auch"-Bereich standardmäßig schließen können.

  • Nach jeder Sucheingabe werden oberhalb der Trefferliste die juristisch einschlägigen Top-Paragraphen mit Kommentaren, Aufsätzen und Rechtsprechung angezeigt. Es werden Paragraphen ermittelt, die aufgrund statistischer Auswertungen in einem engen Zusammenhang zum Suchwort stehen.
    Beispielsweise zeigt die Suche nach "Ampel" als Top-Paragraph § 37 StVO an, obwohl im Gesetzestext nicht "Ampel", sondern "Wechsellichtzeichen" steht. Ein weiterer Klick auf Top-Kommentare bringt einschlägige Kommentierungen zum § 37 StVO.
    Der Vorteil dieser neuen Funktion ist, dass automatisch die am häufigsten in den gefundenen Dokumenten zitierten Normen ermittelt werden und in der oben beschriebenen Darstellungsweise angezeigt werden. Die Top-Navigation kann über die persönlichen Einstellungen ein- und ausgeschaltet werden.

  • Ja, Sie haben hierfür in den persönlichen Einstellungen verschiedene Möglichkeiten. So können Sie die Trefferliste sowohl auf bestimmte Verlage z.B. C.H.BECK und auch auf bestimmte Rechtsgebiete z.B. Handelsrecht einschränken oder auch nur auf von Ihnen abonnierte Module.

  • Für die Felder "Rechtsgebiete" (z.B. in der Detailsuche) gibt es eine feste Auswahl an vordefinierten Rechtsgebieten. Wenn das Suggest keinen Vorschlag liefert, so kann beck-online.DIE DATENBANK die Eingabe nicht interpretieren, da das Rechtsgebiet bei uns nicht gesondert definiert ist.

  • beck-online.DIE DATENBANK ist barrierefrei. Etliche blinde und sehbehinderte Kunden nutzen sie mit Screenreadern. Diese Tools haben alternative Mechanismen entwickelt, um auf Webseiten und in anderen Dokumenten zu navigieren. Dafür werden Tastenkombinationen genutzt, die weit über die Tab-Taste hinausgehen. Eine ausführliche Dokumentation der strukturellen Navigation mit dem beliebten Screenreader JAWS befindet sich hier.

  • Zunächst ist dieser Hinweis eine Warnung, dass es von dem konkreten Werk unter Umständen eine neuere Auflage gibt und die Inhalte nicht mehr aktuell sind. Darüber hinaus ist dieser Hinweis aber auch für die in dem jeweiligen Werk enthaltene Verlinkung wichtig. Beispiel: Sie befinden sich in einer älteren Auflage eines Münchener Kommentars. Dort wird inhaltlich Bezug genommen auf eine Kommentarstelle in einem anderen Kommentar, zum Beispiel einem BeckOK, der ebenfalls in beck-online enthalten ist. Diese Bezugnahme ist technisch verlinkt. Diese technische Verlinkung geht jedoch (in der Regel) stets zur aktuellen Auflage des verlinkten Werkes, also im Beispielsfall zur aktuellen Edition des BeckOK, und nicht zu der Auflage/Edition die der Autor vorliegen hatte, als er den inhaltlichen Bezug hergestellt hat. Das heißt eine Verlinkung in Altauflagen.

  • Hier finden Sie eine Auflistung aller verfügbaren Tastaturkombinationen. Diese können in den Benutzereinstellungen deaktiviert werden.

                  Tastaturkombination   Funktion

                  STRG + R
     
      Rechte Seitenleiste ein-/ausblenden

                  STRG + L
     
      Linke Seitenleiste ein-/ausblenden

                  STRG + ALT + P
     
      Aktuelle Ansicht drucken

                  STRG + ALT + +
     
      Schriftgrad vergrößern

                  STRG + ALT + 0
     
      Schriftgrad normal

                  STRG + ALT + -
     
      Schriftgrad verkleinern

                  Linke Pfeiltaste
     
      Zur vorherigen Dokumentseite navigieren
                  Rechte Pfeiltaste  
    Zur nächsten Dokumentseite navigieren