beck-aktuell_Logo_Welle_trans
beck-aktuell Aufmacherbild

EU-Kommission: Neuer Europass soll Lebenslauf und Berufsabschlüsse im Ausland leichter verständlich machen

Mit dem Europass lässt sich in wenigen Schritten einen Lebenslauf erstellen, der auch im Ausland verstanden wird. Künftig können Qualifikationen und Kompetenzen über das überarbeitete Europass-Konzept, auf das sich die Mitgliedstaaten geeinigt haben, noch besser sichtbar gemacht werden. Wie die Europäische Kommission mitteilt, ist in Deutschland besonders der Europass Mobilität zum Nachweis von Lernaufenthalten im Ausland beliebt und wird rege genutzt: bis März 2018 seien bereits 250.000 Europass-Mobilitätsnachweise beantragt worden. Damit sei Deutschland Spitzenreiter in Europa.

Erstmals im Angebot: Informationen zur Unterstützung der Karriereplanung

Nachdem der Kommissionsvorschlag zur Modernisierung von Europass gebilligt worden sei, biete der Rahmen nunmehr ein E-Portfolio für die Speicherung und den Austausch von Informationen, Instrumente für die Selbstbewertung der Kompetenzen sowie Instrumente für die Beschreibung der in formellen und informellen Lernprozessen erworbenen Kompetenzen und Qualifikationen, so die Kommission. Erstmals werde Europass auch Informationen zur Unterstützung der Karriereplanung anbieten, unter anderem zu Trends und Anforderungen des Arbeitsmarkts sowie zu Beratungs- und Weiterbildungsangeboten in ganz Europa.

Nachweis von Lernerfahrungen im EU-Ausland

Laut Marianne Thyssen, EU-Kommissarin für den Bereich Soziales und Beschäftigung, sind seit 2004 über 100 Millionen Europass-Lebensläufe heruntergeladen worden. So sorge der Europass Mobilität zum Beispiel seit 2005 dafür, dass diejenigen, die eine Lernerfahrung im europäischen Ausland gemacht haben, diese auch entsprechend nachweisen können. Dabei sei es egal, ob es sich um ein Praktikum, einen Abschnitt der beruflichen Aus- und Weiterbildung oder ein Auslandssemester im Studium handelt. 2018 sei die 250.000er Marke geknackt worden. Diese hohe Zahl von beantragten Europass-Mobilitätsnachweisen sei auch ein Indiz für die hohe Anerkennung, die das Dokument in Deutschland genieße. Ausstellende Institutionen könnten den Europass Mobilität über eine Datenbank beantragen.

Koordination durch Nationales Europass-Zentrum

In jedem Land der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums koordiniere ein Nationales Europass-Zentrum sämtliche Aktivitäten in Verbindung mit den Europass-Dokumenten. Das Nationale Europass-Zentrum sei die erste Anlaufstelle für alle Personen und Organisationen, die den Europass nutzen oder mehr über ihn erfahren möchten. In Deutschland sei das Nationale Europass Center in der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung angesiedelt.

Hintergrund

Im Oktober 2016 legte die Kommission als eine der zehn Maßnahmen im Rahmen der Kompetenzagenda für Europa einen Vorschlag zur Überarbeitung der Europass-Entscheidung von 2004 vor. Der am 12.04.2018 gebilligte Beschluss beruht auf dem Vorschlag der Kommission vom Oktober 2016, in den die Rückmeldungen sowie Konsultations- und andere wichtige Beiträge der Mitgliedstaaten, der Sozialpartner und anderer Interessenträger eingeflossen sind.

Aus der Datenbank beck-online

Schlussantrag des Generalanwalts beim EuGH: Berufsqualifikation, Ausgangsverfahren, Reglementierter Beruf, BeckRS 2015, 80793

Stork, Die Änderung der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen, GewA 2013, 338

Frenz, Europäische Bildungspolitik, DÖV 2011, 249

Henssler, Der Richtlinienvorschlag über die Anerkennung von Berufsqualifikationen, EuZW 2003, 229

Aus dem Nachrichtenarchiv

Europäisches Parlament fordert europaweite Vergleichbarkeit von Berufsqualifikationen bis 2012, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 26.10.2007, becklink 244372

Bildungsausschuss informiert sich über einheitlichen europäischen Qualifikationsrahmen, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 11.12.2006, becklink 204256

Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 13. April 2018 .

Diese Meldung teilen:

beck-aktuell auch hier

fb tw rss emil

Nachrichtenarchiv

Die Meldungen der beck-aktuell-Redaktion stehen Ihnen vier Wochen auf diesen Seiten zur Verfügung. Ältere Meldungen können Sie kostenfrei innerhalb von beck-online.DIE DATENBANK recherchieren. Tipps zur Recherche haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengetragen.

...