beck-aktuell_Logo_Welle_trans
beck-aktuell Aufmacherbild

Bahn-Werbung zur kostenfreien Kindermitnahme irreführend

Die Deutsche Bahn wirbt damit, dass Kinder unter 15 Jahren kostenfrei mitfahren können, wenn das sogenannte Länderticket genutzt wird. Tatsächlich dürfen Kinder nur unter sehr engen Voraussetzungen unentgeltlich mitfahren. Die Verbraucherzentrale Bayern hält die pauschale Werbeaussage deshalb für irreführend und hat die DB Vertrieb GmbH jetzt erfolgreich abgemahnt, wie sie mitteilt.

Enge Voraussetzungen in Werbung nicht erwähnt

„Die Deutsche Bahn schränkt entgegen ihrer Werbung die kostenfreie Kindermitnahme erheblich ein“, sagt Tatjana Halm, Juristin der Verbraucherzentrale Bayern. "Kinder zwischen 6 und 14 Jahren dürfen überhaupt nur dann gratis mitgenommen werden, wenn es sich um eigene Kinder oder Enkelkinder handelt." Eine weitere Voraussetzung der kostenfreien Mitnahme sei, dass insgesamt nicht mehr als zwei Erwachsene das Länderticket nutzen. "Sobald ein dritter Erwachsener mitfährt, fahren auch Kinder unter 15 Jahren nicht mehr unentgeltlich“, betonte Halm.

Deutsche Bahn gibt Unterlassungserklärung ab

Die DB Betriebs GmbH hat auf die Abmahnung der Verbraucherzentrale Bayern reagiert und eine Unterlassungserklärung abgegeben. Die Deutsche Bahn habe zugesagt, in Zukunft deutlicher auf die entsprechenden Bedingungen und Einschränkungen hinzuweisen, so die Verbraucherzentrale.

Aus der Datenbank beck-online

Birk, Wann enthält eine Werbung ein „Angebot“?, GRUR-Prax 2014, 100

LG Hamburg, Zusatzkosten bei Online-Ticketpreisen, VuR 2009, 354

OLG Stuttgart, Irreführende Werbung für Kreditkarte, NJW-RR 1990, 1378

Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 11. Januar 2019 .

Diese Meldung teilen:

beck-aktuell auch hier

fb tw rss emil

Nachrichtenarchiv

Die Meldungen der beck-aktuell-Redaktion stehen Ihnen vier Wochen auf diesen Seiten zur Verfügung. Ältere Meldungen können Sie kostenfrei innerhalb von beck-online.DIE DATENBANK recherchieren. Tipps zur Recherche haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengetragen.

Anzeigen

Werbebannerlink zur Bestellung im beck-shop

...