beck-aktuell_Logo_Welle_trans
beck-aktuell Aufmacherbild

Marc van der Woude ist neuer Präsident des EuG

Der neue Präsident des Gerichts der Europäischen Union heißt Marc van der Woude. Wie das Gericht mitteilte, wurde er am 27.09.2019 von seinen Richterkollegen für die Amtszeit vom 27.09.2019 bis zum 31.08.2022 gewählt. Er folgt in diesem Amt Marc Jaeger nach, der nicht mehr kandidiert hatte. Van der Woude war zuvor seit 2016 Vizepräsident des EuG. Diese Position übernimmt nun Savvas Papasavvas.

Vita van der Woude

Marc van der Woude wurde 1960 geboren. Er war Lizentiat der Rechte an der Universität Groningen und studierte am Europakolleg (1983-1984). Von 1984 bis 1986 war er Assistent am Europakolleg und anschließend Lehrbeauftragter an der Universität Leiden (1986-1987). Nach seiner Zeit als Referent bei der Generaldirektion Wettbewerb der Kommission der Europäischen Gemeinschaften (1987-1989) war er als Rechtsreferent beim Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften tätig (1989-1992). Schließlich wurde er politischer Koordinator bei der Generaldirektion Wettbewerb der Kommission der Europäischen Gemeinschaften (1992-1993) und Mitglied des Juristischen Dienstes der Kommission (1993-1995). Ab 1995 arbeitete er als Rechtsanwalt. Die Tätigkeit als Professor an der Erasmus-Universität Rotterdam nahm er im Jahr 2000 auf. Van der Woude ist Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen. Richter am EuG ist er seit dem 13.09.2010.

Vita Papasavvas

Papasavvas wurde 1969 geboren. Er studierte an der Universität Athen (Ptychion 1991). Es folgte das Postgraduiertenstudium an der Universität Paris II (DEA im öffentlichen Recht 1992) und der Universität Aix-Marseille III (Doktor der Rechte 1995). Danach wurde er in die zyprische Anwaltschaft aufgenommen und ist seit 1993 Mitglied der Anwaltschaft von Nikosia. Papasavvas war als Lehrbeauftragter an der Universität von Zypern (1997-2002) tätig und ist seit 2002 Dozent für Verfassungsrecht. Richter am EuG ist er seit dem 12.05.2004.

Aus der Datenbank beck-online

van der Woude, A renewed judicial architecture for the European Union, NZKart 2017, 45

Aus dem Nachrichtenarchiv

15 Richter beim EuG ernannt, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 30.03.2016, becklink 2002858

Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 30. September 2019 .

Diese Meldung drucken:

beck-aktuell auch hier

fb tw rss emil

Nachrichtenarchiv

Die Meldungen der beck-aktuell-Redaktion stehen Ihnen vier Wochen auf diesen Seiten zur Verfügung. Ältere Meldungen können Sie kostenfrei innerhalb von beck-online.DIE DATENBANK recherchieren. Tipps zur Recherche haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengetragen.

Anzeigen

Werbebannerlink zur Bestellung im beck-shop
Anzeigenbanner_LinkedIn_Account_C.H.BECK_statisch_300x130
Neuerscheinungen bei C.H.BECK

Teilen:

...