beck-aktuell_Logo_Welle_trans
beck-aktuell Aufmacherbild

LG Nürnberg-Fürth: Haftstrafe nach Hass-Kommentar im Netz

Ein 42 Jahre alter Bayer muss nach einem volksverhetzenden Kommentar im Internet für sechs Monate ins Gefängnis. Das Landgericht Nürnberg-Fürth bestätigte in zweiter Instanz ein Urteil des Amtsgerichtes Schwabach. Ein Justizsprecher bestätigte am 05.02.2020 einen entsprechenden Bericht des Portals nordbayern.de.

Hasskommentar alkoholisiert gepostet

Der Familienvater aus Schwabach hatte im Netz einen Aufruf zur Hilfe bei der Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft kommentiert. Dabei hatte er davon geschrieben, "aus versehen n paar Löcher in die Gasleitungen“ zu machen. Er beteuerte vor Gericht, stark alkoholisiert gewesen zu sein und seinen Kommentar witzig gefunden zu haben. Er habe persönlich nichts gegen Flüchtlinge.

Bewährung nicht möglich

Das Gericht verweigerte dem Angeklagten die von ihm mit der Berufung erhoffte Bewährung. Er habe gewusst, dass sein Kommentar öffentlich von jedermann lesbar ist. Gleichwohl habe er auf die Morde in der NS-Zeit in den Gaskammern angespielt und die Menschenwürde von Asylbewerbern angegriffen. Zudem sei er mehrfach vorbestraft.

Aus dem Nachrichtenarchiv

LG Würzburg: Rechtsradikaler Internet-Hetzer muss ins Gefängnis, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 18.10.2016, becklink 2004665

Polizei geht gegen digitale Hetzer der Facebook-Gruppe "Groß Deutschland" vor, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 14.07.2016, becklink 2003860

EU-Kommission und IT-Unternehmen vereinbaren Verhaltenskodex gegen Internethetze, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 01.06.2016, becklink 2003437 J

Justizminister: Facebook soll rassistische Kommentare löschen, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 15.09.2015, becklink 2001070

Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 6. Februar 2020 (dpa).

Diese Meldung drucken:

beck-aktuell auch hier

fb tw rss emil

Nachrichtenarchiv

Die Meldungen der beck-aktuell-Redaktion stehen Ihnen vier Wochen auf diesen Seiten zur Verfügung. Ältere Meldungen können Sie kostenfrei innerhalb von beck-online.DIE DATENBANK recherchieren. Tipps zur Recherche haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengetragen.

Anzeigen

Werbebannerlink zur Bestellung im beck-shop
Anzeigenbanner_LinkedIn_Account_C.H.BECK_statisch_300x130
Neuerscheinungen bei C.H.BECK

Teilen:

...