beck-aktuell_Logo_Welle_trans
beck-aktuell Aufmacherbild

LG Hamburg: Birkenstock-Chef unterliegt in Streit um für Kunstwerk verwendetes Foto seiner Tochter

Im Streit um die Nutzung eines Kinderfotos hat der Chef des Sandalenherstellers Birkenstock, Oliver Reichert, aufs Neue eine Niederlage vor Gericht einstecken müssen. Die Pressekammer des Landgerichts Hamburg habe es abgelehnt, gegen die norwegische Künstlerin Ida Ekblad eine einstweilige Verfügung zu erlassen, sagte ein Gerichtssprecher am 26.04.2017. Ekblad hatte den Ausschnitt eines Foto von Reicherts Tochter für eine Ausstellung verwendet, die im Februar in Hamburg eröffnet worden war.

Persönlichkeitsrecht versus Kunstfreiheit

Das Bild zeigt ein lachendes Mädchen mit Zahnlücke. Die Familie hatte per einstweiliger Verfügung erreicht, dass die Ausstellung im Kunsthaus zeitweise geschlossen werden musste. Am 14.04.2017 hatte die Kammer diese Anordnung jedoch mit einem Urteil wieder aufgehoben. Das Gericht habe nun erneut eine Güterabwägung zwischen dem Persönlichkeitsrecht des Mädchens und der Kunstfreiheit vorgenommen, sagte der Gerichtssprecher.

Mädchen war bereits auf Werbeplakat und in Katalog zu sehen

Weil das Foto schon vorher massenmedial verbreitet worden sei, fiel diese Abwägung zugunsten der Kunstfreiheit aus. Das Ganzkörperbild, das das Mädchen mit zwei anderen Kindern beim Überqueren einer Straße zeige, sei schon als großes Werbeplakat in Berlin präsentiert und in einem Katalog für Kinderschuhe gezeigt worden. Auch in einem Film und auf Instagram sei das Mädchen mit seinem Einverständnis zu sehen gewesen. Je mehr man sich selbst bewusst der Öffentlichkeit zuwende, desto mehr müsse man es hinnehmen, wenn andere des Bild verwendeten, entschied die Pressekammer.

Eltern fürchten Kontrollverlust

Die 1980 geborene Künstlerin hatte das Foto ausgewählt, weil sie fand, das kleine Mädchen sehe ähnlich aus wie sie selbst als Kind. Die Eltern befürchten, die Kontrolle darüber zu verlieren, in welchem Kontext das Foto der Sechsjährigen gezeigt wird.

Aus der Datenbank beck-online

LG Duisburg, Unterlassungsanspruch, Veröffentlichung, Nacktfotos, Minderjährige, Einwilligung, allgemeines Persönlichkeitsrecht, Schmerzensgeld, BeckRS 2017, 106861

Hildebrand, Abbildungen von Personen bei künstlerischer Street Photography, ZUM 2016, 305

Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 27. April 2017 (dpa).

Diese Meldung teilen:

beck-aktuell auch hier

fb tw rss emil

Nachrichtenarchiv

Die Meldungen der beck-aktuell-Redaktion stehen Ihnen vier Wochen auf diesen Seiten zur Verfügung. Ältere Meldungen können Sie kostenfrei innerhalb von beck-online.DIE DATENBANK recherchieren. Tipps zur Recherche haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengetragen.

Anzeigen

Werbebannerlink zur Bestellung im beck-shop
Anzeigenbanner_LinkedIn_Account_C.H.BECK_statisch_300x130
Neuerscheinungen bei C.H.BECK

Teilen:

...