beck-aktuell_Logo_Welle_trans
beck-aktuell Aufmacherbild

Konjunkturschwäche: Creditreform erwartet Anstieg von Unternehmensinsolvenzen

Der jahrelange Rückgang der Firmenpleiten in Deutschland ist vorerst beendet. 19.400 Unternehmen werden nach Einschätzung von Creditreform im Jahr 2020 den Gang zum Insolvenzrichter angetreten haben. Das wären nach Angaben der Wirtschaftsauskunftei vom 10.12.2019 fast genauso viele wie im Jahr 2018 (19.410 Fälle). 

Creditreform: Zunahme der Firmenpleiten auf konjunkturelle Abschwächung zurückzuführen

Damit verharrt die Zahl der Unternehmensinsolvenzen auf dem niedrigsten Stand seit 25 Jahren. Seit dem Höchststand im Jahr 2003 mit 39.470 Firmenpleiten haben sich die Fallzahlen halbiert. Die Zahl für das Gesamtjahr 2019 hat Creditreform auf Basis der bis einschließlich November vorliegenden Fälle hochgerechnet. Für das kommende Jahr erwarten die Experten allerdings einen Anstieg der Firmenpleiten auf 19.800 Fälle. “Die konjunkturelle Abschwächung in Deutschland schlägt sich zunehmend in den Insolvenzzahlen nieder“, argumentiert Creditreform.

Derzeit vermehrt Insolvenzen namhafter und großer Unternehmen

Die Kreditversicherung Euler Hermes hatte anhand von Zahlen für die ersten neun Monate 2019 jüngst darauf hingewiesen, dass im laufenden Jahr verstärkt namhafte und große Unternehmen von Insolvenzen betroffen waren: unter anderen die Modefirma Gerry Weber, die Fluggesellschaft Germania und das Windenergieanlagenunternehmen Senvion. Für viel Aufsehen sorgte zuletzt die Pleite des Reisekonzerns Thomas Cook. Amtliche Zahlen für das Gesamtjahr 2019 veröffentlicht das Statistische Bundesamt im März 2020.

Aus der Datenbank beck-online

Destatis: 3,3 % mehr Unternehmensinsolvenzen im Mai 2019 als im Vorjahresmonat, Meldung der Redaktion FD-InsR vom 22.08.2019, FD-InsR 2019, 419463

Erstmals weniger Verbraucherinsolvenzverfahren, NJW-Spezial 2008, 663

Rückgang der Insolvenzen um 14,1 Prozent, Meldung der Redaktion FD-InsR vom 13.08.2008, FD-InsR 2008, 264863

Zahl der Unternehmensinsolvenzen rückläufig - Verbraucherinsolvenzen nehmen weiter zu, NJW-Spezial 2007, 615

Aus dem Nachrichtenarchiv

Creditreform erwartet für 2009 einen Anstieg der Unternehmensinsolvenzen, Meldung der beck-aktuell-Redaktion vom 09.01.2009, becklink 273573

Redaktion beck-aktuell, Verlag C.H.BECK, 10. Dezember 2019 (dpa).

Diese Meldung teilen:

beck-aktuell auch hier

fb tw rss emil

Nachrichtenarchiv

Die Meldungen der beck-aktuell-Redaktion stehen Ihnen vier Wochen auf diesen Seiten zur Verfügung. Ältere Meldungen können Sie kostenfrei innerhalb von beck-online.DIE DATENBANK recherchieren. Tipps zur Recherche haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengetragen.

Anzeigen

Werbebannerlink zur Bestellung im beck-shop
Anzeigenbanner_LinkedIn_Account_C.H.BECK_statisch_300x130
Neuerscheinungen bei C.H.BECK

Teilen:

...