Neue Richter am Bundesfinanzhof ernannt

Die neuen Richter am Bundesfinanzhof heißen Ralf Adam und Reiner Fu. Mit Wirkung vom 29.04.2021 hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die beiden promovierten Juristen ernannt. Das Präsidium hat Adam dem vornehmlich für Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit und aus Kapitalvermögen zuständigen Achten Senat zugewiesen. Fu wird Mitglied des im Wesentlichen für Umsatzsteuer zuständigen Fünften Senats.

Vita Ralf Adam

Adam begann seine berufliche Laufbahn nach der Zulassung als Rechtsanwalt im Jahr 2000 in einer überregional tätigen Anwaltskanzlei in Freiburg und wurde im Jahr 2005 zum Steuerberater bestellt. Im Juli 2006 nahm er seine richterliche Tätigkeit beim Finanzgericht Baden-Württemberg auf. Dort war er – unterbrochen durch eine vierjährige Abordnung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundesverfassungsgericht – bis zu seiner Ernennung zum Richter am Bundesfinanzhof bei den Außensenaten in Freiburg tätig, wo er Ende April 2020 den Vorsitz eines Senats übernahm.

Vita Reiner Fu

Der Niedersachse Reiner Fu begann seine berufliche Laufbahn nach dem Studium der Rechtswissenschaften und dem sich anschließenden Rechtsreferendariat 1998 als Staatsanwalt beim Oberlandesgericht Braunschweig. 1999 trat der Jurist den Dienst in der Hamburgischen Steuerverwaltung an, wo er an mehreren Finanzämtern der Freien und Hansestadt Hamburg als Sachgebietsleiter und Hauptsachgebietsleiter tätig war. 2002 wechselte er in die Finanzgerichtsbarkeit und war bis zu seiner Ernennung zum Richter am Bundesfinanzhof beim Finanzgericht Hamburg tätig.

Redaktion beck-aktuell, 30. Apr 2021.