Momsen-Pflanz neue Richterin am BGH

Gundula Momsen-Pflanz ist neue Richterin am Bundesgerichtshof. Dies teilte der BGH heute mit. Das Präsidium hat Momsen-Pflanz dem Vierten Strafsenat zugewiesen. Dieser ist vornehmlich für die Revisionen in Strafsachen aus den Bezirken der Oberlandesgerichte Hamm und Zweibrücken sowie für die Revisionen in Verkehrsstrafsachen zuständig.

2019 zur Vorsitzenden Richterin am LG befördert

Momsen-Pflanz ist 45 Jahre alt. Nach dem Abschluss ihrer juristischen Ausbildung und einer einjährigen Tätigkeit zunächst an der Universität des Saarlandes und später als Rechtsanwältin trat sie im Oktober 2006 in den höheren Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Dort war sie in der Proberichterzeit bei dem Amtsgericht Besigheim eingesetzt. Mitte Februar 2008 wechselte sie in den höheren Justizdienst der Freien Hansestadt Bremen und war dort bei dem AG Bremen tätig, wo sie im Januar 2010 zur Richterin am AG ernannt wurde. Im Juni 2013 wechselte die promovierte Juristin an das Landgericht Bremen. Von dort wurde sie in der Zeit von September 2017 bis April 2019 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den BGH abgeordnet. Mit ihrer Rückkehr an das LG Bremen im Mai 2019 wurde sie dort zur Vorsitzenden Richterin am LG befördert.

Redaktion beck-aktuell, 2. Nov 2022.