Menü

TOP-THEMA:  JUSTIZ – MADE IN GERMANY

driz_022021_topthema_3zeiler
Der Brexit hat in vielen Mitgliedstaaten der EU eine Diskussion über die Frage ausgelöst, ob große internationale Streitigkeiten künftig vom etablierten Standort London abgeworben werden können. Von Thomas Pfeiffer 
mehr lesen…

Pro & Contra

  • Pro

    driz_02_2021_pro Prof. em. Dr. Dres. h.c. Hans-Jürgen Papier,
    Präsident des Bundes­verfassungs­gerichts a. D.
  • Mehr Rechte für Geimpfte?

    In der EU und in Deutschland ist eine Diskussion darüber entbrannt, ob Grundrechtseinschränkungen zum Schutz vor Infektionen entfallen müssen, sobald Betroffene geimpft und nicht mehr ansteckend sind.
    mehr lesen…

    Contra

  • driz_02_2021_contra Dr. Volker Ullrich (CSU)
    ist Mitglied des Deutschen Bundes­tages und innen- und rechtspolitischer Sprecher der CSU im Bundestag.

beck-aktuell-Nachrichten

  • Italiener muss keine Krankenkassenbeiträge auf deutsche Rente zahlen

    Besitzt ein Rentenantragsteller bei Antragstellung einen Leistungsanspruch gegenüber einem ausländischen System der Gesundheitsfürsorge (hier: italienischer Gesundheitsdienst), ist er nicht Mitglied der Krankenversicherung der Rentner. Dies hat das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen entschieden und die Vorinstanz bestätigt. Das LSG hat die Revision zugelassen.



    Mehr lesen...
  • Kein Widerrufsrecht des Leasingnehmers bei Kilometerleasingverträgen

    Einem Leasingnehmer, der als Verbraucher mit einem Unternehmer einen Leasingvertrag mit Kilometerabrechnung abgeschlossen hat, steht kein Recht zum Widerruf des Vertrags zu. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. 



    Mehr lesen...
  • Schadstoffmindernde schnelle Aufwärmfunktion ist unzulässige Abschalteinrichtung

    Die bei mehreren 3,0 Liter-Modellen der Audi AG verwendete schadstoffmindernde, sogenannte schnelle Aufwärmfunktion ist eine unzulässige Abschalteinrichtung und löst Ansprüche wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung der Käufer aus. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main sprach deshalb in zwei heute verkündeten Urteilen den klagenden Käufern Schadenersatz zu. Die Entscheidungen sind nicht rechtskräftig.



    Mehr lesen...
  • Versicherung muss Gastwirt nicht für coronabedingte Betriebsschließung entschädigen

    Ein Gastwirt aus Neustadt an der Weinstraße bekommt keine Entschädigung für coronabedingte Umsatzausfälle. Ob eine Betriebsschließungsversicherung zahlen muss, hänge vom genauen Wortlaut der Versicherungsbedingungen ab, betonte das Landgericht Frankenthal. Sehen diese eine Zahlung nur vor, wenn bestimmte, im Text namentlich aufgezählte Krankheiten und Erreger ausbrechen, müsse das Coronavirus in der Aufzählung erwähnt sein, damit eine Zahlungspflicht bestehe.



    Mehr lesen...
  • Der Kampf um die Waffengleichheit in Eilverfahren

    Das Bundesverfassungsgericht hat in jüngerer Zeit mehrfach das Recht auf Waffengleichheit beim Ringen um einstweilige Verfügungen gestärkt. Die Entscheidungen, die sich zudem auf das Recht auf ein faires Verfahren und auf rechtliches Gehör stützten, haben allerdings auch zu Unsicherheit und Kontroversen geführt – Kritiker argwöhnen bereits ein Zurückrudern. Der Hintergrund: Manche Zivilgerichte hatten vor allem im Wettbewerbs- und im Presserecht immer wieder Anträgen stattgegeben, ohne vorher den Gegner anzuhören. Aber auch das Wettbewerbsrecht ist betroffen.



    Mehr lesen...
Logo Verlag C.H.BECK grau
Menü