Menü

TOP-THEMA:  E-Akte

Titelzuschnitt
2026 scheint noch weit entfernt. Tatsächlich drängt die Zeit angesichts der gewaltigen Reform, die zu bewältigen ist: Es gilt, die Infrastruktur der Justiz flächendeckend auf elektronische Kommunikation und Aktenführung umzustellen. Bisher tut sich die Justiz noch schwer mit dem digitalen Neustart, wie eine Befragung in Pilotgerichten in Baden-Württemberg belegt. Von Sven Rebehn
mehr lesen…

Pro & Contra

  • Pro

    driz_10_2019_pro Otto Fricke
    ist Rechtsanwalt und haushalts­po­litischer Sprecher der FDP-Bundes­tags­fraktion.

    Contra

  • driz_10_2019_contra Sonja Amalie Steffen
    ist Justiziarin der SPD-Bundestags­fraktion und Mitglied im Rechts- und Haushaltsausschuss.

beck-aktuell-Nachrichten

  • Bundeskabinett beschließt Entwurf für Gebäudeenergiegesetz

    Das Bundeskabinett hat am 23.10.2019 den Entwurf für das Gebäudeenergiegesetz (GEG) beschlossen. Dies teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit. Mit dem Gesetz würden die Vorschriften für energetisches Bauen und Sanieren vereinheitlicht. Es diene unter anderem der Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030.



    Mehr lesen...
  • OLG Hamm: Benutzung eines Taschenrechners am Steuer verboten

    Nach Auffassung des Oberlandesgerichts Hamm unterfällt die Nutzung eines Taschenrechner durch einen Kfz-Führer während der Fahrt der Verbotsnorm des § 23 Abs. 1a StVO, weil es sich um ein Informationsgerät handele. Da das OLG damit aber von einer Entscheidung des OLG Oldenburg abweichen würde, hat es mit Beschluss vom 15.08.2019 die Rechtsfrage gemäß § 121 Abs. 2 GVG dem Bundesgerichtshof vorgelegt (Az.: III - 4 RBs 191/19).



    Mehr lesen...
  • Bildungsausschuss: Lob und Kritik für geplante Stärkung der beruflichen Bildung

    Der Gesetzentwurf zur Modernisierung und Stärkung der beruflichen Bildung (BT-Drs. 19/10815) ist am 23.10.2019 Thema im Bildungsausschuss des Bundestags gewesen. Dabei wurde vor allem die geplante Mindestvergütung für Auszubildende überwiegend gelobt. Kritik kam insoweit allerdings von den Grünen. Die Linken forderten zudem ein Recht auf Ausbildung. Die FDP zeigte sich von den Modernisierungsplänen hingegen grundsätzlich enttäuscht.



    Mehr lesen...
  • Lambrecht: Justiz muss entschlossener gegen Antisemitismus vorgehen

    Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat von Polizei und Justiz ein entschlosseneres Vorgehen gegen Antisemitismus gefordert. Dabei hat sie auf Bayern als Vorbild verwiesen. Zudem müssten die Länder gewährleisten, dass jüdische Einrichtungen bestmöglich geschützt werden.



    Mehr lesen...
  • Strafverfahren vor Landgerichten dauern immer länger

    Strafverfahren vor Landgerichten dauern in Deutschland immer länger. Wie aus am 23.10.2019 veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamts hervorgeht, hat die Verfahrensdauer in der ersten Instanz in den vergangenen zehn Jahren um fast ein Viertel zugenommen. Im vergangenen Jahr vergingen im Schnitt 7,8 Monate bis zur Erledigung eines Falls. Gerechnet ab Eingang bei der Staatsanwaltschaft dauern die erstinstanzlichen Verfahren beim Landgericht inzwischen sogar durchschnittlich 19,4 Monate, so lange wie noch nie.



    Mehr lesen...
Logo Verlag C.H.BECK grau
Menü