Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern sowie unseren Autorinnen und Autoren ein glückbringendes neues Jahr 2019!

'TT'TT'TT'TT'TT'TT'TT'TT'TT'TT'TT

 

´

 

**** Ein Blick auf den winterlichen Verlag C.H.Beck in München-Schwabing ****


Online-Modul IRZDirekt

 

Für alle IRZ-Abonnenten inklusive!

 

Das Modul umfasst neben den Inhalten der IRZ zusätzlich einen großen Fundus an wichtigen Normen: IFRS/IAS Deutsch/Englisch, IFRIC-/SIC-Interpretationen, EU-Verordnungen, HGB, AktG, GmbHG u.v.m.

Wie Sie sich für die Datenbank IRZDirekt freischalten können, erfahren Sie hier.

 


Wertvolle Hilfe für Ihre Recherche: Hier können Sie das IRZ-Jahresregister 2018 downloaden


Zitat des Monats

 

„Nur wer neben den Chancen auch die Risiken der Digitalisierung im Blick behält und diese zu beherrschen lernt, wird den digitalen Wandel erfolgreich meistern.“

Andrea Bruckner, IRZ 2019, 6


IRZ – TOP-Thema im Januar

 

Digitalisierung: Nur wer Risiken beherrscht, kann Chancen erfolgreich nutzen

Der digitale Wandel ist in vollem Gange und ist nicht aufzuhalten. Die rasanten technologischen Fortschritte der letzten Jahre eröffnen den Unternehmen völlig neue Möglichkeiten und stellen sie gleichzeitig vor eine zentrale Herausforderung. Sie sorgen für tiefgreifende Veränderungen in den Geschäftsprozessen und bieten Chancen für neue, digitale Geschäftsmodelle. Gewinner dieser Entwicklungen werden allerdings nur jene Unternehmen sein, die neben der Vielzahl an Chancen auch die Risiken im Blick behalten. Durch die zunehmende Digitalisierung im Unternehmen entstehen neuartige oder veränderte Risiken, die gemanagt werden müssen – Stichwort Cyber Security. Dank ihrer spezifischen Kenntnisse und Erfahrungen aus der Abschlussprüfung erkennen Wirtschaftsprüfer rechtzeitig die Gefahren und können Unternehmen auf ihrem Weg zur digitalen Transformation tatkräftig unterstützen.

Mit Augenmaß und Weitsicht begegnet WP/StB Andrea Bruckner – seit gut einem Jahr neue Vorsitzerin des Vorstands des IDW – in ihrem Expertenkommentar in Heft 1/2019 der IRZ (S. 5–6) dem großen Thema „Digitalisierung“.


IRZ-Themen-Wunschzettel

Liebe Leserinnen und Leser,

gerne möchten wir erfahren, welche Rubriken Sie besonders interessieren. Was fehlt Ihrer Meinung nach? Welche Themen möchten Sie in Ihrer Fachzeitschrift wiederfinden?

Bitte beantworten Sie einfach die beiden folgenden Fragen des IRZ-Themen-Wunschzettels!

 

Einen Überblick über die in den letzten Jahren erschienenen Beiträge finden Sie in den Jahresregistern.

 Eine Auflistung aller unter der Rubrik "Der Fall - die Lösung" erschienenen Beiträge finden Sie auch unter dem TOC
"Der Fall - die Lösung".

 

 


Für Nutzer des Komplett-Angebots von beck-online. DIE DATENBANK bzw. Nutzer des Moduls Bilanzrecht PREMIUM

Nach Eingabe Ihrer Benutzerdaten haben Sie hier Zugriff auf die vollständigen Beiträge der neuesten IRZ-Ausgabe.


Die neueste IRZ-Ausgabe

Inhaltsverzeichnis mit Abstracts  |  mehr...


IRZ-Nachrichten zu IFRS und US-GAAP


IASB veröffentlicht Änderungsvorschläge zu IAS 37

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 15

Am 13. Dezember 2018 hat der International Accounting Standards Board (IASB) den Entwurf eines Ergänzungsstandards ED/2018/2 „Belastende Verträge – Kosten für die Erfüllung eines Vertrages (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 37)“ veröffentlicht. Dieser Entwurf befasst sich insbesondere mit der Abgrenzung von Kosten, die ein Unternehmen als Vertragserfüllungskosten berücksichtigen sollte, wenn es beurteilt, ob ein Vertrag belastend und damit eine Rückstellung zu passivieren ist.  |  mehr...


IASB beendet Überprüfung von IFRS 13

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 15

Der IASB hat seine Überprüfung nach der Einführung von IFRS 13 „Bemessung des beizulegenden Zeitwerts“ abgeschlossen. Der am 14. Dezember 2018 veröffentlichte Abschlussbericht kommt zu dem Ergebnis, dass der Standard wie beabsichtigt funktioniert und keine Änderungen oder Ergänzungen erforderlich sind.  |  mehr...


IASB gibt formale Korrekturen für 2018 heraus

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 15

Der IASB hat am 12. Dezember 2018 den ersten und wohl einzigen Satz formaler Korrekturen an bestehenden Veröffentlichungen im Jahr 2018 veröffentlicht. Sie beziehen sich auf Einzelstandards sowie auf das „Blaue Buch“ und das „Rote Buch“, jeweils in der Ausgabe 2018.  |  mehr...


IFRS-Stiftung veröffentlicht Verbesserungen der IFRS-Taxonomie

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 15

Die IFRS-Stiftung hat am 6. Dezember 2018 vorgeschlagene allgemeine Verbesserungen der IFRS-Taxonomie 2018 (Proposed IFRS Taxonomie Update 2/2018) veröffentlicht.  |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 15

Seit dem in IRZ 12/2018 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2018, 517) haben sich nach der Dezembersitzung des IASB folgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 18. Dezember 2018):  |  mehr...


EU/EFRAG/ESMA: Status des Übernahmeprozesses

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 16

Nach Veröffentlichung des Entwurfs einer Übernahmeempfehlung in Bezug auf die im Oktober 2018 veröffentlichten Änderungen des IASB an IAS 1 und IAS 8 betreffend die Konkretisierung und Vereinheitlichung der Definition des Wesentlichkeitsbegriffs hat EFRAG letztmalig am 12. Dezember 2018 ihren Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung, aktualisiert.  |  mehr...


IDW RS HFA 45 aktualisiert

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 16

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) hat am 7. Dezember bekanntgegeben, dass infolge der weitgehenden Ablösung von IAS 39 durch IFRS 9 und weiterer kleiner Änderungen der IFRS einige Ausführungen in IDW RS HFA 45 Einzelfragen zur Darstellung von Finanzinstrumenten nach IAS 32 angepasst werden mussten. Die aktualisierte Fassung wird in Heft 1/2019 der IDW Life veröffentlicht.


Österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA): Prüfungsschwerpunkte 2019

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 16

Die Österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) hat am 11. Dezember 2018 vier Prüfungsschwerpunkte für im kommenden Jahr 2019 durchzuführende Enforcement-Prüfungen bekanntgegeben.  |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 1, Januar 2019, S. 16

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat eine weitere Verlautbarung zur Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards in den USA veröffentlicht:  |  mehr...


BilRUG-Radar 2.0

Leitfaden von Prof. Dr. Christian Zwirner unter Mitarbeit von Michael Vodermeier (Stand: Juli 2016)

Das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) wurde am 22.7.2015 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht (BGBl. I 2015, 1245 ff.); es ist am Tag nach seiner Verkündung in Kraft getreten.

Mit zahlreichen Änderungen im HGB und weiteren Gesetzen wird im Ergebnis deutlich:

Das BilRUG ist mehr als eine Rechnungslegungsreform!