Online-Modul IRZDirekt

 

Für alle IRZ-Abonnenten inklusive!

 

Das Modul umfasst neben den Inhalten der IRZ zusätzlich einen großen Fundus an wichtigen Normen: IFRS/IAS Deutsch/Englisch, IFRIC-/SIC-Interpretationen, EU-Verordnungen, HGB, AktG, GmbHG u.v.m.

Wie Sie sich für die Datenbank IRZDirekt freischalten können, erfahren Sie hier.

 


Wertvolle Hilfe für Ihre Recherche: Hier können Sie das IRZ-Jahresregister 2018 downloaden


Zitat des Monats

 

„Ab 2019 soll bei BASF die Kennzahl ROCE das EBIT nach Kapitalkosten als zentrale Berichtsgröße ersetzen. Finanzanalysten müssen bei entsprechenden Durchbrechungen der Stetigkeit immer skeptisch sein.“

Haaker, IRZ 2019, 241


IRZ – TOP-Thema im Juni

 

€STR – der neue Referenzzinssatz und seine Auswirkungen auf die Bilanzierung von Kreditinstituten

Die Bedeutung von Geldmarkt-Referenzzinssätzen für die Finanzmärkte ist immens. Vom weltweiten Derivate-Markt mit einem Nominalvolumen von hunderten Billionen Euro bis hin zur privaten Immobilienfinanzierung werden die Interbank Offered Rates (IBOR) zur Preisfindung herangezogen. Zahlreiche Skandale um Zinsmanipulationen deckten in den vergangenen Jahren jedoch zunehmend deren Defizite auf, was letztendlich in einer globalen Reform und dem Verbot bestehender Referenzzinssätze resultierte. Ursprünglich hätten die entsprechenden Nachfolger innerhalb der EU bereits Anfang 2020 etabliert sein müssen, aktuell wurde diese Frist aber auf den 1.1.2022 ausgeweitet.

Dipl.-Kfm. Andreas Huthmann, MBA, Thomas Holstein, M.Sc., und Philipp Freigang, B.Sc., stellen in Heft 6/2019 der IRZ (S. 245–250) die Grundzüge der Benchmark-Reform dar und zeigen auf, welche Nachfolge-Lösungen sich an den Finanzmärkten herauskristallisieren.


IRZ-Themen-Wunschzettel

Liebe Leserinnen und Leser,

gerne möchten wir erfahren, welche Rubriken Sie besonders interessieren. Was fehlt Ihrer Meinung nach? Welche Themen möchten Sie in Ihrer Fachzeitschrift wiederfinden?

Bitte beantworten Sie einfach die beiden folgenden Fragen des IRZ-Themen-Wunschzettels!

 

Einen Überblick über die in den letzten Jahren erschienenen Beiträge finden Sie in den Jahresregistern.

Eine Auflistung aller unter der Rubrik „Der Fall – die Lösung“ erschienenen Beiträge finden Sie auch unter Der Fall – die Lösung.

 

 


Für Nutzer des Komplett-Angebots von beck-online. DIE DATENBANK bzw. Nutzer des Moduls Bilanzrecht PREMIUM

Nach Eingabe Ihrer Benutzerdaten haben Sie hier Zugriff auf die vollständigen Beiträge der neuesten IRZ-Ausgabe.


Die neueste IRZ-Ausgabe

Inhaltsverzeichnis mit Abstracts  |  mehr...


IRZ-Nachrichten zu IFRS und US-GAAP


IASB schlägt Änderungen des Hedge Accounting im Rahmen einer IBOR-Reform vor

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 242

Am 3. Mai 2019 hat der International Accounting Standards Board (IASB) den Entwurf des Änderungsstandards ED/2019/1 mit dem Titel „Interest Rate Benchmark Reform (Vorgeschlagene Änderungen an IFRS 9 und IAS 39)“ veröffentlicht, der eine erste Reaktion auf die möglichen Auswirkungen der Reform von Zinsbenchmarks (IBOR-Reform) auf die Finanzberichterstattung darstellt. (Siehe zudem in Heft 5/2019 der IRZ Huthmann/Holstein/Freigang, IRZ 2019, 245.)

 |  mehr...


Jährliche Verbesserungen im Zyklus 2018–2020 vorgeschlagen

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 242

Der IASB hat am 21. Mai 2019 den Entwurf ED/2019/2 Jährliche Verbesserungen an den IFRS Zyklus 2018–2020 veröffentlicht, der Änderungsvorschläge zu vier IFRS beinhaltet. Der IASB verwendet den Prozess jährlicher Verbesserungen, um notwendige, aber nicht dringliche Änderungen an den IFRS vorzunehmen, die nicht Teil eines größeren Projekts sind. Im Einzelnen werden die folgenden Änderungen vorgeschlagen:

 |  mehr...


Entwurf eines aktualisierten Handbuchs für den Konsultationsprozess veröffentlicht

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 242

Die Treuhänder der IFRS-Stiftung haben am 30. April 2019 Vorschläge für eine aktualisierte Fassung des Handbuchs für den Konsultationsprozess herausgegeben.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 242

Seit dem in IRZ 5/2019 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2019, 188) haben sich im Zusammenhang mit der Maisitzung des IASB nachfolgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 22. Mai 2019):

 |  mehr...


IFRS-Stiftung veröffentlicht Jahresbericht 2018

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 243

Am 7. Mai 2019 hat die IFRS-Stiftung ihren Jahresbericht 2018 veröffentlicht, der neben einem Überblick über die Aktivitäten der IFRS-Stiftung während des Jahres 2018 und der geplanten Prioritäten für 2019 auch einen geprüften Abschluss enthält.

 |  mehr...


Öffentliche Konsultation durch EFRAG zur Bewertung von Eigenkapitalinstrumenten

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 243

Als Reaktion auf den Aktionsplan für nachhaltige Finanzierungen der Europäischen Kommission hat die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Advisory Group, EFRAG) eine öffentliche Konsultation zur Untersuchung alternativer, von IFRS 9 abweichender Rechnungslegungsmethoden zur Bewertung zum beizulegenden Zeitwert von langfristigen Investmentportfolien von Eigenkapitalinstrumenten und eigenkapitalähnlichen Instrumenten initiiert.

 |  mehr...


EFRAG veröffentlicht Jahresbericht 2018

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 243

EFRAG hat am 25. April 2019 ihren Jahresbericht „Annual Review 2018 - Thought Leadership, Transparency and Public Accountability„ veröffentlicht. Neben den Finanzzahlen für 2018 hebt der Bericht u.a. die weitere Arbeit von EFRAG im Zusammenhang mit IFRS 17 „Versicherungsverträge“ hervor.

 |  mehr...


FAF/FASB: Jüngste Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 6, Juni 2019, S. 243

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat zwei weitere Verlautbarungen zur Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards in den USA veröffentlicht:

 |  mehr...


BilRUG-Radar 2.0

Leitfaden von Prof. Dr. Christian Zwirner unter Mitarbeit von Michael Vodermeier (Stand: Juli 2016)

Das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) wurde am 22.7.2015 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht (BGBl. I 2015, 1245 ff.); es ist am Tag nach seiner Verkündung in Kraft getreten.

Mit zahlreichen Änderungen im HGB und weiteren Gesetzen wird im Ergebnis deutlich:

Das BilRUG ist mehr als eine Rechnungslegungsreform!