BC – Zeitschrift für Bilanzierung, Rechnungswesen und Controlling


... und mehr als eine Zeitschrift

 

Nutzen Sie unser zusätzliches BC-Informationsangebot!

  

 

 



BC-Zertifizierung

 

Möchten Sie Ihre eigenen Fähigkeiten trainieren, Ihren Nachholbedarf erkennen und sich weiterbilden?

 

 

Mit der BC-Zertifizierung beweisen Sie Ihre Kompetenz und Ihre Bereitschaft, sich immer weiter fortzubilden.

Halten Sie Ihr Know-how auf dem aktuellsten Stand, indem Sie spezifische Fachfragen zu einzelnen BC-Beiträgen online in Multiple-Choice-Tests beantworten.

Mit Bescheinigungen für bestandene Tests und BC-Jahres-Zertifikat bei regelmäßiger erfolgreicher Teilnahme!

 



Datenbank BC BeckDirekt

 

Für alle BC-Abonnenten (auch BVBC-Mitglieder) inklusive!

Mit BC-Archiv seit 2000, Lexikon Steuer- und Bilanzrecht u.v.m.

Eine Handlungsanleitung zur Freischaltung finden Sie hier

 

 


... und mehr als eine Zeitschrift

Nutzen Sie unser zusätzliches BC-Informationsangebot!

Twitter  Facebook  Xing

YouTube  Newsletter 

BC-Zertifizierung

Möchten Sie Ihre eigenen Fähigkeiten trainieren, Ihren Nachholbedarf erkennen und sich weiterbilden?

  • Mit der BC-Zertifizierung beweisen Sie Ihre Kompetenz und Ihre Bereitschaft, sich immer weiter fortzubilden.
  • Halten Sie Ihr Know-how auf dem aktuellsten Stand, indem Sie spezifische Fachfragen zu einzelnen BC-Beiträgen online in Multiple-Choice-Tests beantworten.
  • Mit Bescheinigungen für bestandene Tests und BC-Jahres-Zertifikat bei regelmäßiger erfolgreicher Teilname!

BC-Zertifizierung 

BC BeckDirekt

Für alle BC-Abonnenten inklusive!
Eine Handlungsanleitung zur Freischaltung finden Sie hier

Datenbank BC BeckDirekt 


+++ Aktuelle Fachnachrichten +++


„Jahressteuergesetz 2019“: Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften

Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums vom 8.5.2019 

Ein zentraler Bestandteil des Gesetzes ist die steuerliche Förderung der Elektromobilität zur Reduzierung der Umweltbelastungen. Darüber hinaus sollen steuerliche Anreize zur verstärkten Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln und des Fahrradverkehrs gegeben werden.

Außerdem hat sich in verschiedenen Bereichen des deutschen Steuerrechts fachlich notwendiger Gesetzgebungsbedarf ergeben. Für Führungs- und Fachkräfte im Rechnungswesen sind dabei insbesondere die sog. Quick Fixes bedeutsam, d.h. dringend umsetzungsbedürftige Maßnahmen im Mehrwertsteuersystem der EU.

Schriftliche Stellungnahmen zum Referentenentwurf sind von den Wirtschaftsverbänden etc. bis zum 5.6.2019 einzureichen.  |  mehr...


Klarheit bei erweiterter Gewerbesteuerkürzung gemäß § 9 Nr. 1 S. 2 GewStG

BFH-Beschluss vom 25.9.2018, GrS 2/16

 

Der Große Senat des BFH hat zur erweiterten Gewerbesteuerkürzung nach § 9 Nr. 1 S. 2 GewStG Stellung genommen. Konkret zu der Frage, ob eine Gesellschaft, die nur kraft gewerblicher Prägung gewerbliche Einkünfte erzielt, die erweiterte Grundstückskürzung nach § 9 Nr. 1 S. 2 GewStG zu verwehren ist für den Fall, dass sie an einer grundstückverwaltenden nicht gewerblichen Gesellschaft beteiligt ist.  |  mehr...


Finanzagenten als Internetbetrüger

 

Die Methoden der Internetbetrüger werden immer ausgefeilter. Neuerdings locken sie mit scheinbaren Arbeitsverträgen als Trader für Kryptowährungen. Schutzmaßnahmen sind aufseiten der Kontoinhaber und der Kreditinstitute unerlässlich.  |  mehr...


Gewinnmindernde Ausbuchung einer unbesichert im Konzern begebenen Darlehensforderung: Einkünftekorrektur nach § 1 Abs. 1 AStG

BFH-Urteil vom 27.2.2019, I R 73/16

 

Ausländische Tochtergesellschaften werden häufig mithilfe von Darlehen finanziert. Kommt es bei diesen Darlehen zu einer Wertberichtigung, so kann diese unter Umständen steuerlich nicht geltend gemacht werden. Der BFH hat nun hierzu seine bisherige Rechtsprechung geändert und die Situation noch einmal verschärft.  |  mehr...


Steuerermäßigung bei Einkünften aus Gewerbebetrieb gemäß § 35 EStG

BMF-Schreiben vom 17.4.2019, IV C 6 – S 2296-a/17/10004

 

Das Bundesministerium der Finanzen hat mit seinem aktuellen BMF-Schreiben das BMF-Schreiben vom 3.11.2016 zur Steuerermäßigung bei Einkünften aus Gewerbebetrieb gemäß § 35 EStG zum Teil angepasst und um Klarstellungen zur betriebsbezogenen Ermittlung von Ermäßigungsbeträgen ergänzt.  |  mehr...


Digitalisierung im Controlling und Reporting

 

Auswirkungen der Digitalisierung auf das Controlling und Reporting beschreibt der Preisträger des Ehrenpreises der BVBC-Stiftung 2019, Prof. Dr. Carl-Christian Freidank, am 10.5.2019 in Fulda in einem Expertenvortrag. [*] Zentrale Thesen zur Anwendung der Künstlichen Intelligenz liegen der Redaktion bereits vorab vor.  |  mehr...


Lückenhafte Reiserichtlinien als Kostentreiber und Compliance-Gefahr

 

Häufig unklare Regeln für die Abwicklung von Geschäftsreisen lösen in vielen Unternehmen Compliance- und Kostenprobleme aus. Demgegenüber können klar festgelegte Reiserichtlinien regulatorische Vorgaben nicht nur ergänzen, sondern in konkrete Handlungsempfehlungen übersetzen. Damit entlasten sie nicht nur Mitarbeiter in der Buchhaltung und Travel-Manager, sondern erhöhen auch die Einhaltung der Compliance (Überwachung).

Legen die Richtlinien zudem verbindliche Budgetobergrenzen für Geschäftsreisen fest, schaffen sie eine wichtige Grundlage für ein ausgewogenes Controlling und ein transparentes Management der mit Reisen verbundenen Kosten.  |  mehr...


Nachträgliche Rechnungsberichtigung

FG Düsseldorf, Urteil vom 8.6.2018, 1 K 3724/15 U

 

Enthalten Rechnungen nicht alle gesetzlich geforderten Angaben, so kann das Finanzamt den Vorsteuerabzug verwehren. Unter Umständen kann der Formmangel aber durch eine nachträgliche Korrektur behoben werden. In einem aktuellen Urteil (veröffentlicht am 30.4.2019) hat sich das Finanzgericht (FG) Düsseldorf nun mit einer Reihe von Sonderfällen auseinandergesetzt.  |  mehr...


Rechtsprechungsänderung des BAG: Kein Verfall von Urlaubsansprüchen!

 

Arbeitgeber müssen ihre Arbeitnehmer rechtzeitig zum Urlaub auffordern!

Der Anspruch des Arbeitnehmers auf bezahlten Jahresurlaub erlischt nur dann am Ende des Kalenderjahres oder eines Übertragungszeitraums, wenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer zuvor über seinen konkreten Urlaubsanspruch und die Verfallsfristen belehrt und der Arbeitnehmer den Urlaub dennoch aus freien Stücken nicht genommen hat.

   |  mehr...


Steuerliche Förderung von Forschungsprojekten ab 2020

Referentenentwurf zum Forschungszulagengesetz, BMF-Schreiben vom 17.4.2019

 

Damit deutsche Firmen bei Innovationen im internationalen Wettbewerb besser mithalten können, ist nun eine (bereits im Koalitionsvertrag vereinbarte) steuerliche Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten auf den Weg gebracht worden. Einem vom Bundesfinanzministerium Anfang 2019 vorgelegten „Diskussionsentwurf“ waren bereits einige wesentliche Eckpunkte zu entnehmen, die nun in einen Referentenentwurf eingeflossen sind und bereits jetzt in die Steuer- und Bilanzplanung der Unternehmen aufgenommen werden könnten.  |  mehr...


Vorzeitige Beendigung eines Zinsswap-Vertrags: Steuerliche Behandlung der Ausgleichszahlungen

FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 9.4.2019, 4 K 1734/17 (Revision zugelassen)

 

Zinsswaps sind ein wirksames Mittel, um sich gegen Zinsrisiken abzusichern. Doch sind beim Zusammenspiel zwischen Grund- und Sicherungsgeschäft einige Details zu beachten, wie ein aktuelles Urteil des FG Rheinland-Pfalz zeigt.  |  mehr...


Gewerbesteuerliche Hinzurechnung bei Leasing

BFH-Urteil vom 11.12.2018, III R 23/16

 

1. Die Hinzurechnung verausgabter Leasingraten nach § 8 Nr. 1 Buchst. d GewStG findet auch bei der Refinanzierung von Leasinggeschäften statt (sog. Doppelstockmodell).

2. § 19 Abs. 4 GewStDV findet auf den in den Leasingraten enthaltenen Zinsanteil keine Anwendung. Bei der Hinzurechnung der Leasingraten nach § 8 Nr. 1 Buchst. d GewStG handelt es sich weder um Entgelte für Schulden noch ihnen gleichgestellte Beträge nach § 8 Nr. 1 Buchst. a GewStG.  |  mehr...


Vorsteuer-Vergütungsantrag: „Nummer der Rechnung“ als formelle Voraussetzung

BFH-Beschluss vom 13.2.2019, XI R 13/17

 

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat Zweifel, welche Angaben des in einem anderen EU-Mitgliedstaat ansässigen Steuerpflichtigen zur Bezeichnung der „Nummer der Rechnung“ in einem Vorsteuer-Vergütungsantrag erforderlich sind. Er hat daher den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) insoweit um Klärung gebeten.  |  mehr...


Die Vorsorgevollmacht des Unternehmers

 

 

In einer Gesellschaft, in der die Lebenserwartung kontinuierlich steigt und der medizinische Fortschritt stetig voranschreitet, stehen derzeit rund 1,3 Mio. Menschen in Deutschland aufgrund Alter, Krankheit oder Unfall unter rechtlicher Betreuung – und diese Tendenz ist stark steigend. Niemand ist hiervor geschützt, wie auch das prominente Beispiel von Michael Schumacher zeigt, der bei einem Skiunfall verunglückte. Dennoch wird das Thema „Vorsorgevollmacht bei Geschäfts- und Handlungsunfähigkeit“ immer noch stark unterschätzt. Besondere Brisanz erhält dieses Thema dann, wenn von der Geschäfts- und Handlungsunfähigkeit ein Unternehmer betroffen ist.  |  mehr...


BC-Themen-Wunschzettel

Wer nicht die Bedürfnisse des anderen kennt, kann ihnen nicht immer gerecht werden. Das gilt auch für die Themenausrichtung einer Fachzeitschrift.
Das BC-Redaktions- und Schriftleiterteam ist deshalb "ganz Ohr" für Ihre fachlichen Erfordernisse.
Bitte beantworten Sie kurz & bündig die folgenden beiden Fragen im BC-Themen-Wunschzettel!

 


+++ Top Online-Beiträge +++


„Advanced Planning“: Status Quo und Möglichkeiten fortgeschrittener Planungsansätze

Ein modernes Planungskonzept für ein besseres Controlling?  |  mehr...


Excel-Tipps

Bei langsamen Dateien volatile Funktionen dosiert einsetzen

 

Volatile bzw. schwankungsanfällige Funktionen (wie die insbesondere im Reporting sinnvoll einsetzbaren Funktionen INDIREKT und BEREICH.VERSCHIEBEN) werden jedes Mal neu kalkuliert, wenn irgendwo in der Datei Daten eingegeben/gelöscht/kopiert/sortiert/gefiltert etc. werden – auch wenn die Aktion diese Funktion gar nicht betrifft. In der Folge werden entsprechend auch alle von diesen volatilen Funktionen abhängigen Zellen neu berechnet.

Normalerweise prüft Excel, welche Zellen betroffen sind und rekalkuliert/berechnet dann nur diese neu – damit nicht die gesamte Datei neu berechnet werden muss. Dies ist bei volatilen Funktionen anders. Das ist nicht zwangsläufig ein Problem, und es kann gut sein, dass viele Ihrer Dateien hiervon gar nicht nachteilig betroffen sind. Öffnet und arbeitet eine Datei aber sehr langsam, ist es durchaus möglich, dass ein Grund hierfür der übermäßige Einsatz von volatilen Funktionen ist. In solchen Fällen können/sollten Sie diese – je nach Fragestellung – durch nicht-volatile Funktionen wie etwa INDEX, VERGLEICH oder WAHL ersetzen. Folgende Funktionen gelten ebenfalls als volatil:

  • HEUTE
  • JETZT
  • ZUFALLSZAHL/ZUFALLSBEREICH. 

 

 

   Dipl.-Kfm. Daniel Unrein, Senior-Controller bei der NORMA Group SE, Verfasser des bei Vahlen erschienenen Fachbuchs „Excel im Controlling”

 

 

 


 |  mehr...


Erst wägen, dann wagen
Ratschläge für Ihr Gehaltsgespräch

Gehaltsverhandlungen können zu heiklen Situationen im Berufsleben führen (u.a. bei gegensätzlichen Vorstellungen zur Gehaltshöhe). Doch wer ein höheres Gehalt wünscht, kommt um diesen Punkt meist nicht herum.

Eine erfolgreiche Verhandlung mit dem zuständigen Vorgesetzten erfordert ein angemessenes Auftreten während des Gesprächs (z.B. Ruhe und Sachlichkeit) sowie eine gründliche Vorbereitung. Der Autor gibt Ihnen konkrete Hinweise, was Sie dabei berücksichtigen müssen. Diese sind auch für das Vorstellungsgespräch anwendbar.  |  mehr...


Praxisleitfaden Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr

mehr...


„Working Capital“

Wichtige Links für Rechnungswesenpraktiker  |  mehr...


Steuertermine 2019

(inkl. Fälligkeitstermine zu Sozialversicherungsbeiträgen – SV-Beitrag)  |  mehr...


BC – Zeitschrift für Bilanzierung, Rechnungswesen und Controlling

Die Fachzeitschrift BC – Zeitschrift für Bilanzierung, Rechnungswesen und Controlling (www.bc-online.de) – informiert Sie aktuell und praxisnah über alle Themen, die für Führungskräfte im Finanz- und Rechnungswesen sowie im Controlling relevant sind.