Leserfragen-Treff: Leserfragen 2009


Thema: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung oder Gewerbebetrieb?

Leserfrage:

Die AB-GbR hat bis Mai 2008 nur ein Gebäude mit Büro und Werkstatt an die AC-GmbH vermietet. Es handelt sich definitiv nicht um eine Betriebsaufspaltung. Im Juni 2008 hat die AB-GbR eine Photovoltaik-Anlage im Wert von 200.000 € auf dem Dach des Mietgebäudes installieren lassen.

 

Auftretende Fragen:

Welche Einkünfte erzielt jetzt die AB-GbR? Erzielt sie wie bisher Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung? Bitte schreiben Sie auch, wo ich das im Gesetz, den Richtlinien oder Steuererlassen nachlesen kann.

Erste Antwort-Hinweise:

Nach der Sachverhaltsdarstellung hat die AB-GbR wenigstens bis Mai 2008 Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung erzielt. Der Betrieb einer Photovoltaik-Anlage stellt demgegenüber Einkünfte aus Gewerbebetrieb dar. Das gilt jedenfalls dann, wenn die erzeugte Energie überwiegend in das Netz eingespeist wird. Diese Auffassung wird von verschiedenen Oberfinanzdirektionen in ihren Stellungnahmen (bzw. Verfügungen) vertreten.

Zu prüfen ist bezüglich der Gewerblichkeit der Einkünfte auch die Gewinnerzielungsabsicht.

Eine Personengesellschaft kann – anders als ein „Einzelsubjekt“ – regelmäßig nicht mehrere Einkunftsarten nebeneinander haben. 

Ausführliche Erläuterungen (zu Gewinnerzielungsabsicht, Vermietungseinkünfte aus dem Photovoltaik-Betrieb, Umsatzanteil, Anrechnung der Gewerbesteuer auf Einkommensteuerschuld, betreffende Rechtsprechung/Verwaltungsanweisungen) von WP/StB Prof. Dr. Wolf-Dieter Hoffmann in Heft 2/2009, S. 67 f.

Haben Sie Fragen an unsere Experten?



Zum Leserfragen-Treff mit allen Leserfragen: hier