Versenden eines Dokuments aus dem beck.de Angebot:


Excel-Tipps 51 ff.

 


Pivot-Tabellen als Vorlage ab Excel 2013 

 

Das Erstellen einer Pivot-Tabelle ist grundsätzlich recht einfach – viel einfacher als die meisten denken zumindest. Manchmal kann es jedoch schwer sein, einen Anfang zu finden, insbesondere wenn besonders viele Daten vorliegen.

Hierfür gibt es ab Excel 2013 eine zusätzliche Unterstützungsmöglichkeit durch die Funktionalität „empfohlene PivotTable“ (unter EINFÜGEN). Diese empfiehlt mehrere Möglichkeiten, wie die vorhandenen Daten mit Pivot zusammengefasst werden können. Außerdem gibt es eine kurze Vorschau des Feldlayouts. Für Pivot-Beginner kann es also durchaus eine Alternative sein, mit solch einer empfohlenen Tabelle zu starten und diese dann Stück für Stück an die eigenen Analyse-Zwecke anzupassen.

 

 


 

 

   Dipl.-Kfm. Daniel Unrein, Senior-Controller bei der NORMA Group SE, Verfasser des bei Vahlen erschienenen Fachbuchs „Excel im Controlling”

 

 



Mit * gekennzeichnete Felder werden für den Versand gebraucht

 

Datenschutzerklärung: Die von Ihnen angegebenen email-Adressen werden nur zu Übertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert. Die Absenderadresse dient dazu, den Adressaten über den Absender zu informieren.