www.beck.de
Sie waren hier: http://rsw.beck.de/main/Index/?site=IRZ&toc=IRZ.75&docid=444579

IASB ergänzt Übergangsvorschriften in IFRS 17

IRZ, Heft 1, Januar 2022, S. 15

Der IASB hat am 9. Dezember 2021 die Verlautbarung „Erstmalige Anwendung von IFRS 17 und IFRS 9 – Vergleichsinformationen (Änderung an IFRS 17)“ veröffentlicht. Mit den Änderungen soll es Unternehmen ermöglicht werden, die Entscheidungsnützlichkeit bei der erstmaligen gleichzeitigen Anwendung von IFRS 17 und IFRS 9 hinsichtlich der dargestellten Vergleichsinformationen zu verbessern.


Viele Versicherungsunternehmen haben bisher von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, die Erstanwendung von IFRS 9 auf den Zeitpunkt der erstmaligen Anwendung des IFRS 17 zu verschieben. Die beiden Standards haben jedoch unterschiedliche Vorschriften für die Vergleichsinformationen, die bei der Erstanwendung darzustellen sind. Während IFRS 17 die Darstellung einer angepassten Vergleichsperiode vorschreibt, erlaubt IFRS 9 lediglich eine solche Anpassung der Vergleichsperioden und verbietet gleichzeitig die Anwendung von IFRS 9 auf finanzielle Vermögenswerte, die bereits in der Vergleichsperiode ausgebucht wurden.

Diese abweichenden Vorschriften könnten in Einzelfällen zu bilanziellen Inkongruenzen bei der Darstellung der Vorperiode im Zeitpunkt der gemeinsamen Erstanwendung der beiden Standards führen. Deshalb wurden die Übergangsvorschriften des IFRS 17 dahingehend geändert, dass Vergleichsinformationen über einen finanziellen Vermögenswert so dargestellt werden dürfen, als ob die Vorschriften zur Klassifizierung und Bewertung von IFRS 9 bereits zuvor auf diesen finanziellen Vermögenswert angewendet worden wären. Das Wahlrecht kann für jeden einzelnen finanziellen Vermögenswert getrennt ausgeübt werden, für den bei der Erstanwendung von IFRS 17 und IFRS 9 Vergleichsinformationen dargestellt werden, der jedoch für IFRS 9 nicht angepasst wurde. Bei der Anwendung der Klassifizierungsüberlagerung auf einen finanziellen Vermögenswert ist ein Unternehmen nicht verpflichtet, die Wertminderungsvorschriften von IFRS 9 anzuwenden. Die Übergangsvorschriften von IFRS 9 bleiben unverändert.

Für die Änderungen wurde kein separater Erstanwendungszeitpunkt festgelegt. Vielmehr sind sie zum Zeitpunkt der jeweiligen Erstanwendung des IFRS 17 zu berücksichtigen.

  



Copyright © Verlag C. H. Beck 1995-2022
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.