Wolfgang Kuntz

VR-Besichtigungen in der Immobilienwirtschaft


Digitale Technologien spielen in der Immobilienwirtschaft eine zunehmende Rolle. Einige Verkäufer oder Vermieter bieten bereits an, eine Immobilie oder Teile davon per Virtual-Reality-Brille zu besichtigen.

Mit einer VR-Brille ist es so etwa möglich, in den virtuellen Räumen umherzugehen oder neue Einrichtung zu betrachten. Für rund die Hälfte der Menschen in Deutschland ist das eine interessante Option. So haben 4% eine solche Möglichkeit bereits wahrgenommen. 48% können sich dies künftig vorstellen. Demnach sind unter den Jüngeren zwischen 16 um 29 Jahren sogar fast zwei Drittel (64%) an VR-Besichtigungen interessiert oder haben dies schon einmal ausprobiert. 62% sind es jeweils bei den 30- bis 49-Jährigen und 50- bis 64-Jährigen. Die Senioren ab 65 Jahren verlassen sich mehrheitlich lieber auf eine persönliche Besichtigung vor Ort: Für nicht einmal ein Fünftel (17%) käme eine virtuelle Besichtigung in Frage.

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.