Wolfgang Kuntz

Bitkom-Umfrage: Angst vor einem Cyberkrieg


Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine wird von Cyberangriffen begleitet. Die Auswirkungen sind auch in Deutschland zu spüren und die Menschen im Land sorgen sich vor einer Eskalation im digitalen Raum.

Drei Viertel (75%) der Deutschen haben aktuell Angst vor einem Cyberkrieg gegen die Bundesrepublik, 20% befürchten, dass eine digitale Eskalation in einen konventionellen militärischen Konflikt münden könnte. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom e.V., für die mehr als 1.000 Personen ab 16 Jahren im März 2022 telefonisch befragt wurden. Nur eine Minderheit ist der Meinung, dass die Bundeswehr ausreichend ausgestattet ist, um Deutschland im Cyberraum zu verteidigen. 87% sehen die Truppe dazu nicht in der Lage, nur 10% glauben an die Verteidigungsfähigkeit des deutschen Militärs im Cyberraum.

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.