Wolfgang Kuntz

Gemeinsam für mehr soziale digitale Verantwortung


Junge Menschen sind in sozialen Netzwerken sehr aktiv. Als Verbraucher*innen haben sie jedoch wenig Einfluss auf jugend- und verbrauchergerechte Regeln in diesen Netzwerken. Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) und das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) bieten mit einem Projekt Jugendlichen den Raum, Forderungen an die Betreiber der Netzwerke zu formulieren.

Im Projekt „Social Digital Responsibility (SDR): Jungen Verbraucherinnen und Verbrauchern eine Stimme für aktive Teilhabe an Netzwerken und Plattformen geben“ werden Einflussmöglichkeiten auf Regeln, allgemeine Geschäftsbedingungen und jugendgerechten Datenschutz geschaffen. Themen sind z.B. Maßnahmen gegen Hate Speech, ein besserer Umgang mit persönlichen Daten oder transparente Algorithmen.

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.