Wolfgang Kuntz

BNetzA: Hohes Beschwerdeaufkommen zu unerlaubter Telefonwerbung


Die BNetzA erreichten im Jahr 2020 insgesamt 63.273 schriftliche Beschwerden zu unerlaubten Werbeanrufen. Im Jahr 2020 ist die Zahl der bei der BNetzA eingegangen Beschwerden über unerlaubte Werbeanrufe deutlich gestiegen. Nachdem die Zahl der schriftlichen Beschwerden zuletzt leicht rückläufig war (2019: 54.242; 2018: 62.247), erreichte sie im vergangenen Jahr den Höchstwert von 63.273. Die Beschwerden betrafen nach wie vor besonders häufig Werbeanrufe zu Versicherungs- und Finanzprodukten sowie zu Energieversorgungsprodukten. Ein weiteres häufiges Beschwerdethema bildeten aggressiv beworbene Zeitschriftenabonnements. Die Beschwerden zu TK-Dienstleistungen sind dagegen derzeit rückläufig, nachdem die BNetzA hierzu im vergangenen Jahr einen Verfolgungsschwerpunkt gesetzt hatte.

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.