Game: Markt für Spiele-Apps wächst um 22%


Der game – Verband der deutschen Games-Branche informierte über das Wachstum am Markt für Spiele-Apps in Deutschland. Im Vergleich zu 2019 wurden mit dem Kauf von Apps und In-App-Käufen 22% mehr umgesetzt. Damit wuchs der Markt für Spiele-Apps auf rd. 1,8 Mrd. EUR.

Der Marktanteil von Spiele-Apps, die gekauft werden, geht allerdings weiter zurück und verkleinert sich um 13%. Der Umsatz mit In-App-Käufen ist dagegen weiter stark gestiegen. Vor allem Free-to-Play-Spiele setzen auf In-Game-Käufe. Solche Titel können kostenfrei heruntergeladen und gespielt werden. Lediglich für zusätzliche Inhalte, etwa um die eigene Spielfigur zu individualisieren, können die Spieler Geld ausgeben. Free-to-Play-Spiele sind auf Smartphones und Tablets besonders erfolgreich. Insgesamt ist der deutsche Games-Markt 2019 um 6% auf rd. 6,2 Mrd. EUR gewachsen. Der Umsatz mit Spiele-Hardware, zu der Konsolen, Gaming-PCs und Zubehör gehört, ging im Jahresvergleich zurück. Dagegen konnte der Markt für Spiele-Software um 11% zulegen.