EU: Letzter WiFi4EU-Aufruf


Am 3.6.2020 hat die EU-Kommission eine neue Ausschreibung für WiFi4EU gestartet, an der sich Gemeinden in der ganzen EU beteiligen konnten. Sie konnten 947 Gutscheine im Wert von je 15.000, - EUR beantragen, mit denen sie kostenlose WiFi-Netze in öffentlichen Räumen wie Rathäusern, öffentlichen Bibliotheken, Museen, öffentlichen Parks oder Plätzen einrichten können.

Insgesamt standen bei diesem vierten und letzten Aufruf im Rahmen der WIFI4EU-Initiative 14,2 Mio. EUR zur Verfügung. Angesichts des Interesses an der Initiative, und um sicherzustellen, dass alle verfügbaren Gutscheine verteilt werden, gab es für diese Aufforderung keine Höchstzahl von Gutscheinen, pro teilnehmendem Land. WiFi4EU trägt durch die Unterstützung der Installation kostenloser WiFi-Zugangspunkte in öffentlichen Räumen, einschließlich Krankenhäusern (18% der Installationen) und Schulen (37,5%), zur Stärkung der Konnektivität bei. Die aktuelle Corona-Pandemie verstärkt die Bedeutung des universellen Zugangs zu schnellen, zuverlässigen und sicheren Internetverbindungen für alle: Unternehmen, öffentliche Dienste und Bürger.