Wolfgang Kuntz

Anordnung eines Entgelts für die Mitnahme einer Mobilfunkrufnummer


Die BNetzA hat den Mobilfunkanbietern freenet, 1&1 Drillisch, 1&1 Telecom und Telefonica die Portierungsentgelte in von 6,82 EUR (brutto) angeordnet. Die bisher erhobenen Entgelte i.H.v. etwa 30, - EUR wurden untersagt.

Nachdem die BNetzA die Entgelte auf der Vorleistungsebene für die Mitnahme einer Mobilfunkrufnummer auf 3,58 EUR (netto) abgesenkt hatte, wurden die Mobilfunkanbieter Mitte Februar 2020 aufgefordert auch ihre Endkundenentgelte abzusenken. Die überwiegende Anzahl der Marktteilnehmer hat eine freiwillige Absenkung der Endkundenportierungsentgelte auf die von der BNetzA genannte Aufgriffsschwelle von 6,82 EUR (brutto) mit Wirkung ab dem 20.4.2020 zugesagt.

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.