Wolfgang Kuntz

Marktüberwachung leistet Beitrag zum Verbraucherschutz


Im Jahr 2019 hat die BNetzA 4,5 Mio. unsichere Produkte gesperrt. In der Online-Marktüberwachung hat die BNetzA den Verkauf von rd. 3,5 Mio. Produkten verboten.

Diese Geräte können Funkstörungen bzw. elektromagnetische Unverträglichkeiten verursachen und dürfen in der EU nicht vertrieben werden. Weitere rd. 600.000 Produkte hat die Behörde 2019 mit Vertriebsverboten oder Korrekturmaßnahmen bei Wirtschaftsakteuren in Deutschland belegt. Außerdem wurde die Einfuhr von knapp 400.000 nicht konformen Produkten nach Deutschland untersagt. Auch 2019 richteten sich die Ermittlungen der BNetzA wieder auf einzelne Onlinehändler, die hohe Stückzahlen im Internet anboten.

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.