Wolfgang Kuntz

Mehr Verbraucherschutz bei Hotelbuchungen im Internet


Die Reiseplattform Booking.com hat gegenüber dem europäischen Netzwerk der Verbraucherschutzbehörden (CPC-Netzwerk) zugesagt, ihren Webauftritt verbraucherfreundlicher zu gestalten.

Das Unternehmen sicherte zu, Verbraucher über anfallende Kosten frühzeitig zu informieren, Vergleiche objektiv auszugestalten und Transparenz über die Reihenfolge von Suchergebnissen herzustellen. Booking.com ist verpflichtet, seinen Webauftritt innerhalb von sechs Monaten umzugestalten. Vorausgegangen sind mehrmonatige Verhandlungen zwischen dem Unternehmen und dem CPC-Netzwerk sowie der EU-Kommission, bei denen sich das BMJV erfolgreich für die Interessen der Verbraucher eingesetzt hat.

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.