Wolfgang Kuntz

TLfDI begrüßt die „Schultütenaktion für Medienkompetenz“


Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat gemeinsam mit der Thüringer Landesmedienanstalt eine „Schultütenaktion für Medienkompetenz“ an Thüringer Schulen gestartet. Unter dem Schlagwort „Darauf sollten Eltern achten“ werden u.a. die Speicherung von IP-Adressen, Such- und Betrachtungsverlauf, abonnierte Kanäle oder Standortdaten (geografische Region) durch YouTube thematisiert.

Teilweise werden diese Daten auf Servern in Ländern verarbeitet, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission gem. Art. 45 DS-GVO vorliegt (zB in den USA). Vom EuGH wurden sehr enge Voraussetzungen gesetzt, um eine Datenübertragung in ein solches Drittland zu legitimieren. Die Entscheidung darüber, ob YouTube unter diesen Bedingungen von Kindern genutzt werden darf, liegt auch in der Verantwortung der Eltern. Die Eltern müssen daher hierüber informiert werden.

 

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.