Schweiz: Datenschutz-Video-Wettbewerb


Die Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich hat in einer Mitteilung darauf hingewiesen, dass bis zum 31.8.2020 Datenschutz-Videos eingereicht werden können, die sich in persönlicher Weise mit aktuellen Themen der Corona-Krise auseinandersetzen. Der Hauptpreis ist mit 3.000 - CHF dotiert.

Die Datenschutzbeauftragte fordert deshalb Youtuber, Digital Storyteller und alle anderen, die mit Videos arbeiten auf, ihre Sicht der gegenwärtigen Probleme darzustellen. Weder den Inhalten noch der Form der Videos sind Grenzen gesetzt. Die Machart kann vom Selfie-Video bis zum Animationsfilm reichen. Gefragt ist die Bearbeitung der Frage, was die Menschen bewegt in der aktuellen Situation. Der Datenschutz-Video-Wettbewerb findet bereits zum fünften Mal statt. Die Qualität der Einsendungen sei hoch, das zeige sich auch daran, dass zwei Mal Gewinnerbeiträge des Wettbewerbs der Zürcher Behörde mit dem Datenschutz-Medienpreis des Bundesverbandes der Datenschutzbeauftragten Deutschlands ausgezeichnet wurden.