BayLfD: Wer macht was mit meinen Daten?


Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD), Prof. Dr. Thomas Petri, hat eine Orientierungshilfe zum Recht auf Auskunft nach der DS-GVO herausgegeben.

Der BayLfD hat zu Art. 15 DS-GVO bereits viele Anfragen von Bürgern und Behörden beantwortet. Seine Beratungspraxis hat er jetzt in einer umfangreichen Orientierungshilfe „Das Recht auf Auskunft nach der Datenschutz-Grundverordnung“ zusammengefasst. Das Papier bezieht sich auf zahlreiche in Rspr. und Literatur erörterten Fragen. Das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO nimmt unter den Betroffenenrechten eine Schüsselfunktion ein, denn erst mit einer Auskunft lässt sich die Rechtmäßigkeit einer Verarbeitung der eigenen personenbezogenen Daten realistisch einschätzen. Die Auskunft schafft zudem eine Voraussetzung für den Gebrauch weiterer Betroffenenrechte, insbesondere auf Berichtigung und auf Löschung.