BayLDA: Detektivarbeit auf Pixeln


Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) informierte über eine Veranstaltung zu dem Thema digitale Bilder, was man damit machen kann und was man ihnen noch glauben darf.

Programme zur Bild- und Videobearbeitung ermöglichen es, Multimediadaten zu bearbeiten oder zu komplett neuen Geschichten zu kombinieren. Wenn eine tatsächliche Begebenheit mit einem Bild oder Video dokumentiert wird, muss dieses vor Gericht oder im Journalismus auf Echtheit überprüfbar sein: Stimmen Ort und Uhrzeit der Aufnahme? Stammt das Bild aus der angegebenen Kamera? Wurde das Bild nachträglich bearbeitet? Die Multimediaforensik geht diesen Fragen auf den Grund. Der Vortrag gibt einen Einblick in diese Teildisziplin der Informatik, und greift dabei auch aktuelle Entwicklungen rund um Deep Fakes auf.