Wolfgang Kuntz

BNetzA: Verbraucherbefragung über Online-Kommunikationsdienste


In Deutschland gibt es bisher keine repräsentativen Informationen über die tatsächliche Nutzung von Online-Kommunikationsdiensten. Die BNetzA hat deshalb dazu eine Verbraucherbefragung gestartet.

Die Ergebnisse der Befragung sollen zukünftig zur Beurteilung des Markts und zur Einschätzung der regulatorischen Bedeutung genutzt werden. Die Veröffentlichung der Ergebnisse ist für das erste Halbjahr 2020 geplant. In der Vergangenheit waren TK-Dienste, wie Telefonie oder SMS, untrennbar mit dem jeweiligen Anbieter der TK-Infrastruktur verbunden. Die immer stärker genutzten Messaging- und Internettelefoniedienste zeichnen sich hingegen dadurch aus, dass sie über das offene Internet, also Over-The-Top, erbracht werden. Daher werden sie auch als OTT-Kommunikationsdienste bezeichnet. Mittels dieser internetbasierten Dienste können Funktionen wie Telefonie, Videotelefonie oder das Versenden von Text-, Sprach- und Bildmitteilungen genutzt werden. Zur Einschätzung der Bedeutung von OTT-Diensten für den TK-Sektor sind daher empirische Daten unerlässlich.

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.