Biometrische Gesichtserkennung am Bahnhof Südkreuz


Die Bundesregierung informierte über das Projekt „Sicherheitsbahnhof Berlin Südkreuz" des BMI mit der Bundespolizei, dem BKA und der Deutsche Bahn AG (DB) zum Nutzen von intelligenter Videoanalysetechnik für polizeiliche und unternehmerische Zwecke.

In einem ersten Teilprojekt mit freiwilligen Teilnehmern seien der Nutzen von biometrischer Gesichtserkennungstechnik in Live-Videoströmen der Überwachungskameras der DB für polizeiliche Zwecke getestet worden. Fazit war, dass die Gesichtserkennungssysteme nach dem Stand der Technik in der Zukunft einen wesentlichen Mehrwert für die polizeiliche Arbeit, insbesondere der Bundespolizei, darstellen könnten. In einem zweiten Projekt werden seit dem 18.6.2019 intelligente Videoanalysesysteme für die Behandlung und Auswertung verschiedener Gefahrenszenarien erprobt.

 

Bei der Entscheidung, unter welchen Bedingungen und in welchem Umfang entsprechende Systeme zur Gesichtserkennung und sonstigen intelligenten Videoüberwachung künftig zum Einsatz kommen könnten, würden zwingend auch der Datenschutz und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung beachtet werden.