BNetzA: Anhörung zu Sicherheitsanforderungen für TK-Netze


Die BNetzA hat eine Anhörung zum geplanten Katalog von Sicherheitsanforderungen für TK-Netze durchgeführt. Insbesondere in Netzen mit erhöhter Kritikalität sollen die gleichen hohen Sicherheitsanforderungen gelten. Grundsätzlich erfassen die Sicherheitsanforderungen dabei alle Netze, nicht nur einzelne Standards wie z.B. 5G.

Die BNetzA überarbeitet derzeit gemeinsam mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und dem Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) die Sicherheitsanforderungen für das Betreiben von TK- und Datenverarbeitungssystemen sowie für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Insbesondere für Betreiber von öffentlichen TK-Netzen mit erhöhtem Gefährdungspotenzial sollen Sicherheitsanforderungen spezifiziert werden. Es ist beabsichtigt, dass im Sommer 2019 ein Entwurf der neuen Sicherheitsanforderungen zur Anhörung veröffentlicht wird.