Zeitschrift für Sport und Recht (SpuRt)


 

Seit 1994 erscheint unter dem sprechenden Kurztitel SpuRt im Verlag C.H. Beck eine Fachzeitschrift, die sich überwiegend den rechtlichen und wirtschaftlichen Dimensionen des Sports und der sportähnlichen Freizeitgestaltung widmet.

Außer Juristen werden auch Behörden, Versicherungen und ganz besonders Sportvereine und Sportverbände angesprochen. Deshalb gibt die Zeitschrift auch sportpolitischen, betriebswirtschaftlichen sowie rechtskundlichen Beiträgen Raum. Organisationsrechtliche Fragen und Haftungsfragen werden ebenso berücksichtigt wie Verbandsrecht und das Recht des (insbesondere deutschsprachigen) Auslands sowie das originäre Sportrecht auf internationaler Ebene.


Die Zeitschrift erscheint zweimonatlich mit einem Umfang von je ca. 48 Druckseiten.

 

Näheres zum Abonnement und zum Bezug von Einzelheften erfahren sie unter der Rubrik „Bestellung“.

 

Die Herausgeber sind alle mit sportrechtlichen Veröffentlichungen hervorgetreten und verfügen über ein entsprechendes Renommee. Sie sind Wissenschaftler, Richter, Anwälte und Verbandsfunktionäre.

 

Die SpuRt erscheint in Zusammenarbeit mit dem Konstanzer Arbeitskreis für Sportrecht e.V. – Verein für deutsches und internationales Sportrecht. Mitglieder des Arbeitskreises können die Zeitschrift zu einem um 25 % ermäßigten Preis beziehen (siehe Bestellung).


Die SpuRt ist gleichzeitig aktuelles Diskussionsforum des Arbeitskreises.

 

Die Redaktion/Schriftleitung liegt bei einem der Herausgeber: Herrn Rechtsanwalt Dr. Jochen Fritzweiler (Burghausen/München).

 

Und das bringt die SpuRt:

 

  • Aufsätze und Kurzberichte

     

    • Das Aktuelle Stichwort:
      Hier erscheint ein pointierter Beitrag zu einer aktuell vieldiskutierten Frage.

     

    • Aktuelles Sportrechtslexikon:
      Jeweils ein sport- oder steuerrechtlicher Begriff wird knapp und gemeinverständlich erläutert.

     

    • Der praktische Fall:
      Ein häufig auftretendes oder umstrittenes Problem aus dem Sportrecht (einschließlich dem Satzungsrecht der Sportverbände) wird, auch für Nicht-Fachleute verständlich, einer praxisnahen Lösung zugeführt.

     

    • Rechtsprechung:
      Dokumentiert und oft auch mit Anmerkungen versehen werden hier vor allem die weitgehend unveröffentlichte Judikatur regionaler Gerichte (Vereins- und Haftungsrecht) sowie der verbandsinternen Spruchkörper.

     

    • Der Teil Schweiz
      informiert speziell über die Entwicklung des eidgenössischen Sportrechts.

     

    • Im Schaufenster
      finden sich kurze Buchbesprechungen, Meldungen, Veranstaltungshinweise.

     

    • Unter der Rubrik „Aus dem Konstanzer Arbeitskreis“
      erscheinen u.a. Tagungsberichte und andere Dokumentationen zur Arbeit dieser einflussreichen internationalen Vereinigung.


    Herausgeber der SpuRt:

     

    • Dr. Jörg Englisch (DFB), Chefjustiziar
    • Dr. Jochen Fritzweiler, Rechtsanwalt
    • Prof. Dr. Matthias Jahn, RiOLG
    • Dr. Christian Krähe, Rechtsanwalt
    • Dr. Stephan Netzle, Rechtsanwalt
    • Prof. Dr. Bernhard Pfister
    • Dr. Clemens Prokop (DLV), DirAG
    • Dr. Reinhard Rauball (Ligaverband, DFL, DFB)
    • Prof. Dr. Udo Steiner, RiBVerfG a.D.
    • Dr. habil. Martin Stopper, Rechtsanwalt
    • Prof. Dr. Rudolf Streinz
    • Dr. Thomas Summerer, Rechtsanwalt
    • Dr. Walther Thöny
    • Prof. Dr. Klaus Vieweg
    • Prof. Dr. Wolf-Dietrich Walker

     

    in Verbindung mit der Deutschen Vereinigung für Sportrecht e.V. – Konstanzer Arbeitskreis für Deutsches und Internat. Sportrecht – und der ISLA (International Sports Lawyers Association).

    <<zurück nach oben>>