OLG Celle: Streitwert bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung eines Onlineshops


BGB §§ 312c Abs. 1 Satz 1, 355 Abs. 2 Satz 2

OLG Celle Beschluss vom 19.11.2007 - 13 W 112/07 (LG Hildesheim), rechtskräftig

Leitsatz der Redaktion

Eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung eines Onlineshops ist nur bedingt geeignet, die Kaufentscheidung des Verbrauchers zu Gunsten des Verletzers und zum Nachteil seiner sich gesetzestreu verhaltenden Konkurrenten zu beeinflussen. Diesbezügliche Abmahnungen sind einfachen Charakters, da sie sich aus Textbausteinen zusammensetzen und sich mit nur geringfügigen Anpassungen wiederholen; sie stellen sich für die Partei bzw. den Anwalt als tägliche Routinearbeit dar. Streitwert hier angenommen: € 3.000,-.

Anm. d. Red.: Vgl. hierzu OLG Düsseldorf MMR 2008, 171 - in diesem Heft.


MMR 2008, 172 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte März in beck-online abrufbar.