LG Berlin: Link auf Website mit Musikdateien


UrhG §§ 97, 19a

LG Berlin Urteil vom 14.6.2005 16 O 229/05; nicht rechtskräftig

Leitsatz der Redaktion

Die Erklärung auf einer Website, wonach für verlinkte fremde Inhalte nicht gehaftet werde, ist auf Schadensersatzansprüche zugeschnitten, nicht aber auf Unterlassungsansprüche. Hieraus lässt sich kein Recht auf Fortsetzung einer als unrechtmäßig erkannten Handlungsweise ableiten.

Anm. d. Red.: Die Berufung ist beim KG unter dem Az. 5 U 83/05 anhängig.


MMR 2005, 718 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Oktober in beck-online abrufbar.