Elektronischer Rechtsverkehr in Großbritannien


Auch in Großbritannien wird der Ausbau des elektronischen Rechtsverkehrs zügig vorangetrieben. Das Programm "money claim online" bietet eine Art elektronisches Onlinemahnverfahren, das 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr erreichbar ist.

Der Zugang für den Antragsteller erfolgt hier lediglich über einen selbst zu vergebenden Login-Namen und ein Passwort, das ihm per E-Mail zugeschickt wird. Hohe Sicherheitsanforderungen wie in Deutschland mit der digitalen Signatur werden nicht gestellt; die Zugangshürde für dieses gerichtliche Verfahren ist sogar geringer als beim üblichen Onlinebanking. Begründet wird dieser sehr pragmatische Ansatz der britischen Justiz für einen besonders einfachen Zugang zum elektronischen System damit, dass man die Unterschrift unter einen in Papierform abgegeben Antrag auch nie überprüft habe; daher gebe es auch keinen Grund, dies bei elektronischer Antragstellung zu tun. Die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs in der britischen Justiz ist eingebunden in eine Reihe von Bestrebungen zur Modernisierung der Gesetze im Zivil- und Familienrecht.

Einzelheiten unter http://www.courtservice.gov.uk/info/reps/mcc_report.pdf.


MMR 2002, Heft 12, XIV