OLG Köln: Bereitstellungspreis


UWG § 3
OLG Köln Urteil vom 21.12.2001 6 U 160/01 (LG Köln); rechtskräftig

Leitsatz

Die Auslobung "Kein Bereitstellungspreis von 49,95" in der Internetwerbung eines Anbieters von TK-Dienstleistungen, der sich für den Verkehr hinreichend deutlich auf den Abschluss eines T-D1-Vertrags und nicht auf eine hiermit gleichzeitig beworbene Prepaid-Telefon-Karte bezieht, ist nicht unter dem Aspekt der Werbung mit einer Selbstverständlichkeit wettbewerbswidrig.

Anm. d. Red.:

Die Entscheidung wurde mitgeteilt von den Mitgliedern des 6. Zivilsenats des OLG Köln.


MMR 2002, 700 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte September in beck-ONLINE abrufbar.