Dr. Andreas Grünwald/Kathrin Hahne/Thorsten Ricke

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle


Die im Dezember 1992 gegründete Europäische Audiovisuelle Informationsstelle beschäftigt sich mit der Erfassung und Verbreitung von Informationen über die europäische Film- und Fernsehindustrie.

http://www.obs.coe.int

Sie ist eine europäische Einrichtung des öffentlichen Rechts und umfasst 35 Mitgliedstaaten sowie die EU. Die dreisprachig (deutsch, englisch und französisch) gestaltete Seite untergliedert sich in die Themenkomplexe "Medien", "Themen" und "Produkte und Dienstleistungen". Im Bereich "Medien" werden jeweils allgemeine und juristische Informationen zu Film/Kino, Rundfunk (Fernsehen/Hörfunk), Video/DVD, Multimedia/Internet und anderen Medien (z.B. Presse) gegeben. Daneben werden teilweise mediumsspezifische Einzelfragen wie z.B. Digitales Fernsehen oder Fernsehfiktion im Bereich Rundfunk behandelt. Auch die Aufsätze sind größtenteils dreisprachig und stehen zum kostenlosen Download bereit. In der Kategorie "Themen" sind u.a. Texte zu Medienkonzentration/Pluralismus, Jugendschutz und Urheberrecht von juristischem Interesse. Unter "Produkte und Dienstleistungen" sind neben Print- und Onlinepublikationen und gebührenpflichtigen Onlinediensten wie IRIS-Online - ein seit 1995 im pdf-Format vollständiges Onlinearchiv des Rechts-Newsletters - die Datenbanken hervorzuheben. Die Entwicklung und Implementierung einer integrierten Datenbank zählt zu den wichtigsten Vorhaben der Informationsstelle. Derzeit besteht eine entgeltfreie Zugriffsmöglichkeit auf die Datenbanken LUMIERE und KORDA. LUMIERE ist eine systematische Zusammenstellung der verfügbaren Daten über Kinobesuche aller Filme, die seit 1996 in Europa im Verleih sind. KORDA beschreibt die Profile von nationalen, regionalen und einigen paneuropäischen Behörden und bietet darüber hinaus Informationen bzgl. individueller Förderinitiativen. Abgerundet wird die Seite mit Veranstaltungshinweisen zu den weltweit stattfindenden Workshops, Konferenzen und Symposien.

Diese Meldung wurde der Rubrik "Aktuelle Links zum Multimediarecht" von Dr. Andreas Grünwald/Kathrin Hahne/Thorsten Ricke, Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM), Öffentlich-rechtliche Abteilung, Münster, http://www.uni-muenster.de/Jura.tkr/ entnommen.


MMR 2002, Heft 10, XVI