Speicherung von Kommunikationsdaten


Die EU-Ratspräsidentschaft hat einen Entwurf unterbreitet, dessen Umsetzung die Mitgliedstaaten verpflichten würde, die Speicherung von Kommunikationsdaten von Telefonaten und E-Mails zu Zwecken der Strafverfolgung für ein Jahr sicherzustellen.

http://www.statewatch.org/news/2002/aug/05datafd.htm

Die Katalogtaten umfassen neben den Kapitalverbrechen eine Vielzahl weiterer Straftatbestände wie Betrug, Produktpiraterie, Verkehrsstraftaten und Urkundenfälschung.


MMR 2002, Heft 10, XVII