Digitale Wirtschaft bleibt Schlüsselfaktor für Standort Deutschland


Das Bundeskabinett hat am 21.8. 2002 die unter Federführung des BMWi erarbeitete Antwort auf die Große Anfrage der CDU/CSU "Chancen und Perspektiven der digitalen Wirtschaft (Informationstechnologie, Multimedia, Internet, Telekommunikation) in Deutschland" verabschiedet.

In ihrer Antwort weist die Bundesregierung auf die äußerst erfolgreiche Entwicklung der Informationsgesellschaft in Deutschland in den letzten drei Jahren hin: Die Hälfte der Bevölkerung nutzt das Internet, alle Schulen sind ans Netz angeschlossen und Deutschland ist europäischer Spitzenreiter im elektronischen Geschäftsverkehr. Diese und andere Erfolgsindikatoren wären ohne die umfassende IT-Politikstrategie des Aktionsprogramms der Bundesregierung "Innovation und Arbeitsplätze in der Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts" nicht denkbar gewesen. Bereits im März 2002 konnte die Bundesregierung mit ihrem Fortschrittsbericht "Informationsgesellschaft Deutschland" eine eindrucksvolle Bilanz des Aktionsprogramms vorlegen, das sie im September 1999 gestartet hatte.

Die Antwort auf die Große Anfrage der CDU/CSU "Chancen und Perspektiven der digitalen Wirtschaft (Informationstechnologie, Multimedia, Internet, Telekommunikation) in Deutschland" finden Sie im Internet unter: http://www.bmwi.de/Homepage/Politikfelder/Informationsgesellschaft/Aktionsprogramm/Aktionsprogramm.jsp.

Quelle: BMWi-Tn.Nr. 11267 v. 26.8.2002, S. 2.


MMR 2002, Heft 10, XIX