Dr. Andreas Grünwald/Kathrin Hahne/Thorsten Ricke

IPR-Helpdesk


Der IPR-Helpdesk (IPR-HD) ist ein europäischer Verbund von mehreren Forschungseinrichtungen, Kanzleien und Beratungsfirmen. Ziel dieses Netzwerks ist es, die Nutzung und Verwertung von Immaterialgüterrechten wie Urheber-, Patent-, Markenrechte, etc. durch kleine und mittlere Unternehmen und durch Forschungseinrichtungen besonders im europäischen Rahmen zu unterstützen und zu fördern und diesen Einrichtungen Hilfestellung bei der Ermittlung von Beratungsstellen für Anmeldung, Schutz und Nutzung ihrer Immaterialgüterrechte zu bieten.

http://www.ipr-helpdesk.org

Zur Erreichung dieser Ziele werden unter anderem auf oben genannter URL verschiedenste Instrumente vorgestellt und eingesetzt (Website, Newsletter, CD-ROM, Helpline, Seminare, Workshops etc.). Die Leitung des von der EU-Kommission geförderten Projekts liegt bei der Universidad de Alicante (Spanien) und der Global Europe Consulting Group (Brüssel). Das Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM, Prof. Dr. Thomas Hoeren) hat die Rolle des Content Providers für den deutschsprachigen Raum übernommen. Die Partner im wissenschaftlichen Bereich sind weiterhin das Centre de Recherches Informatique et Droit (CRID) in Namur (Belgien), das Institut für Gewerblichen Rechtsschutz der Universidad de Alicante (Spanien) und das Centre for Commercial Law Studies in London (Großbritannien).

Die Seite ist mehrsprachig (englisch, französisch, deutsch, spanisch, italienisch) gestaltet und bietet neben Informationen zu Veranstaltungen und aktuellen Nachrichten auch zahlreiche juristische Materialien. Schwerpunkte liegen dabei insb. auf der Forschung- und Technologieentwicklung (Musterverträge, Standardfragen etc.) und dem geistigen Eigentum. In diesem Bereich findet man umfangreiche Informationen (z.B. über Marken, Topographien von Halbleitererzeugnissen, Urheberrecht, Patent etc.). Die Dateien stehen ebenfalls mehrsprachig und teilweise als PDF-Dateien zur Verfügung.

Diese Meldung wurde der Rubrik "Aktuelle Links zum Multimediarecht" von Dr. Andreas Grünwald/Kathrin Hahne/Thorsten Ricke, Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM), Öffentlich-rechtliche Abteilung, Münster, http://www.uni-muenster.de/Jura.tkr/ entnommen.


MMR 2002, Heft 9, XXX