AG Ulm: Auskunft über TK-Verbindungsdaten


StPO §§ 100g, 100h; TKG § 3
AG Ulm Beschluss vom 14.2.2002 4 Gs 234/02; rechtskräftig

Leitsatz der Redaktion

Grundsätzlich setzt eine Anordnung nach §§ 100g und 100h StPO voraus, dass der Name und die Anschrift des Betroffenen bekannt sind. Betroffener in diesem Sinne ist nicht der Internet-Provider, sondern der Beschuldigte.

Anm. d. Red.: Die Entscheidung wurde mitgeteilt und der Leitsatz wurde verfasst von RA Frank Feser, Bonn. Vgl. hierzu auch LG Wuppertal m. Anm. Feser, MMR 2002, 560; LG Köln MMR 2002, 562 (Ls.) und AG Wiesbaden MMR 2002, 563 (Ls.) - alle in diesem Heft; sowie den Beitrag von Bär, MMR 2002, 358 ff.


MMR 2002, 562 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.