Reg TP: Call-by-Call im Mobilfunknetz


TKG § 37
Reg TP Beschluss vom 25.4.2002 BK 4a-02-006/Z08.02.02

Leitsätze der Redaktion

1.Eine Verhandlungsführung und Verweigerungshaltung, die einzig darauf gerichtet ist, den potenziellen Zusammenschaltungspartner im Ergebnis der Entgeltregulierung zu unterwerfen, ist weder ernsthaft noch ergebnisorientiert und kann daher die Anrufungsmöglichkeit nach § 37 TKG nicht eröffnen.

2.Bei der sog. "Whitelist"-Leistung (Übermittlung und Aktualisierung einer Liste von Kunden durch den Zusammenschaltungspartner, bei denen das Call-by-Call im Mobilfunknetz zugelassen ist) handelt es sich weder um eine Zusammenschaltungsleistung noch um eine dem Zusammenschaltungsregime unterliegende Zusatzleistung.

3.Die Anordnungsfähigkeit eines Call-by-Call im Mobilfunknetz bleibt offen.


MMR 2002, 575 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.