Heilmittel für kranke Kassen: der digitale Gesundheitspass


Ein Gutachten verspricht erhebliche Einsparungen im Gesundheitswesen durch Einführung eines digitalen Gesundheitspasses. Darauf sollen bei allen Arzt- und Apothekenbesuchen relevante Daten vom letzten Untersuchungstermin bis hin zu Blutanalysen und Impfzustand verschlüsselt gespeichert werden.

Schon durch die Vermeidung von Doppelbehandlungen könne man Milliarden sparen. Voraussetzung ist eine Neuordnung des Datentransfers und der Abrechnung bei den Kassen. Technisch sei eine solche Umstrukturierung mit digitalem Patientenpass in ca. zwei Jahren machbar. Die digitale Signatur könne dann auch "elektronische" Rezepte ermöglichen.

Quelle: http://www.mummert.de/deutsch/press/a_press_info/022706.html


MMR 2002, Heft 8, XIV