Oliver Köster / Uwe Jürgens

Haftung professioneller Informationsvermittler im Internet
Eine Bestandsaufnahme nach der Novellierung der Haftungsregelungen


Oliver Köster, LL.M. (Lon.) ist Referendar beim Hanseatischen Oberlandesgericht und Lehrbeauftragter an der Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Hamburg;
Uwe Jürgens ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hans-Bredow-Institut für Medienforschung in Hamburg.

Nach der Umsetzung der E-Commerce-Richtlinie in das Haftungsregime der deutschen Multimediagesetze muss die Problematik der Verantwortlichkeit für Links neu betrachtet werden. Insbesondere für professionelle Informationsvermittler, deren Angebot maßgeblich darin besteht, Nutzern des Internet den Zugang zu bestimmten Informationen mittels Links zu erleichtern, stellen sich die Haftungsfragen.

Der Beitrag stellt zunächst die gängigen Formen dieser Dienstleistung dar und beschreibt ihre wichtigsten haftungsrelevanten Charakteristika. Da anders als nach der früheren Rechtslage heute allein eine Haftung nach den allgemeinen Gesetzen in Betracht kommt, werden in Anlehnung an die für einzelne Medientypen herausgearbeiteten Grundsätze der Autoren- und Verbreiterhaftung für die verschiedenen Arten von Informationsvermittlungen entsprechende Haftungsgrundzüge entwickelt und zur Diskussion gestellt.


MMR 2002, 420 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juli in beck-ONLINE abrufbar.