Bettina Goldmann/Rebecca Redecke

Gewährleistung bei Softwarelizenzverträgen nach dem Schuldrechtsmodernisierungsgesetz


Dr. Bettina Goldmann, LL.M. ist Rechtsanwältin bei Baker & McKenzie, München. Rebecca Redecke, LL.M., Attorney-at-Law (New York) ist Rechtsreferendarin bei Baker & McKenzie, München.

Die zum 1.1.2002 umgesetzte Schuldrechtsreform erweitert die Gewährleistungsrechte des Käufers. Da sich die Gewährleistung bei Softwarelizenzverträgen zumeist nach Kaufvertragsrecht richtet, hat dies auch auf die IT-Industrie erhebliche Auswirkungen. Lizenzgeber und Lizenznehmer müssen sich auf ihre geänderten jeweiligen Rechte und Pflichten einstellen und ihre Verträge dem neuen Recht anpassen. Der vorliegende Beitrag erörtert die erweiterten gesetzlichen Gewährleistungspflichten und die daraus folgenden Konsequenzen für die Vertragsgestaltung.


MMR 1/2002