OePR veröffentlicht Tätigkeitsbericht 2020


IRZ, Heft 6, Juni 2021

Die Österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR) hat im April 2021 ihren Tätigkeitsbericht 2020 veröffentlicht.

Demnach hat die OePR die Konzern- und Jahresabschlüsse von 27 Unternehmen geprüft und dabei in fünf Fällen eine fehlerhafte Rechnungslegung festgestellt. Dies entspricht einer Fehlerquote von 19%. Die Fehler bezogen sich auf die Bilanzierung nach IAS 36, IFRS 15 sowie in einem Fall auf das UGB (oepr-afrep.at).