EU/EFRAG: Status des Übernahmeprozesses in der EU


IRZ, Heft 11, November 2020, S. 485

Die Europäische Union hat am 9. Oktober 2020 den vom IASB im Mai 2020 veröffentlichten Änderungsstandard „Auf die Coronavirus-Pandemie bezogene Mietkonzessionen (Änderung an IFRS 16)“ im Rahmen des dafür vorgesehenen Komitologieverfahrens in europäisches Recht übernommen.

Die Änderungen erlauben Leasingnehmern von der Beurteilung abzusehen, ob eine auf die Coronavirus-Pandemie bezogene Mietkonzession eine Leasingmodifikation ist (vgl. IRZ 2020, 326). Die Änderungen treten in der EU rückwirkend zum 1. Juni 2020 in Kraft. Dieses Datum entspricht auch der erstmaligen Anwendung aus Sicht des IASB.

Die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (EFRAG) hat daraufhin letztmalig am 23. Oktober 2020 ihren Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung, aktualisiert. Infolge der erfolgten Übernahme der Covid-19-bedingten Änderungen an IFRS 16 enthält dieser Statusbericht nunmehr acht IASB-Verlautbarungen, deren Übernahme in europäisches Recht noch aussteht.

Der jeweils aktuelle Statusbericht ist auf der Website der EFRAG (www.efrag.org) verfügbar.