ESMA veröffentlicht europäische Prüfungsschwerpunkte für 2021


 

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority, ESMA) hat am 28. Oktober 2020 die gemeinsamen europäischen Prüfungsschwerpunkte veröffentlicht. Die zusammen mit den europäischen nationalen Enforcern – wie der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) in Deutschland – identifizierten Themen der Finanzberichterstattung sollten kapitalmarktorientierte Unternehmen und ihre Abschlussprüfer bei der Erstellung und Prüfung ihrer IFRS-Abschlüsse für 2020 besonders berücksichtigen.

 

 

Die Prüfungsschwerpunkte beziehen sich auf folgende Themenbereiche:

 

  • IAS 1 Presentation of Financial Statements;
  • IAS 36 Impairment of Assets;
  • IFRS 9 Financial Instruments
  • IFRS 7 Financial Instruments: Disclosures;
  • IFRS 16 Leases.

 

Die Details finden sich im PUBLIC STATEMENT: European common enforcement priorities for 2020 annual financial reports der ESMA.

 

Zur Pressemitteilung der ESMA